Wandern im Oberpinzgau bei Mittersill – Salzburg

Ich bin aus den Bergen zurück und begrüße euch alle hier auf meiner Website ganz herzlich! Entgegen den schlechten Wetterprognosen hatten wir ein durchaus gutes Wanderwetter, und ich kann euch Fotos von unseren Touren zeigen. Wir beginnen mit der frühabendlichen Ankunft in unserer Almhütte, auf ca. 1600 m Höhe. Die Anfahrt zur Hütte auf zum großen Teil nur geschotterter Straße war recht mühsam, aber der Ausblick dafür ein wahrlich grandioser. Die erste Wanderung am folgenden Tag galt der Erkundung der unmittelbaren Umgebung – diese war, auch bei Nebel, einfach nur wunderschön!

Südsteirische Impressionen 3

Im dritten und letzten Teil dieser kleinen Südsteiermark-Serie möchte ich euch Fotos aus Leutschach zeigen. Neben Landschaftsfotos sind hier viele Tiere dabei – die Hauskatzen, Nachtschwärmer auf Nachtkerze, Pirole und Rauchschwalben. Die Nachtschwärmer, genaue Gattung weiß ich nicht, fliegen wie die Kolibris (und wie das bekanntere und viel kleinere Taubenschwänzchen) die Blüten an, ohne sich zu setzen. Die Nachtkerze öffnet ihre Blüten erst in der Dämmerung, daher war es vom Licht her sehr schwierig, diese etwa fledermausgroßen Insekten zu fotografieren. Auch Pirole habe ich zum ersten mal ablichten können, und bin sehr stolz auf diese Bilder. Bei den fliegenden Rauchschwalben hatte ich 95 % Ausschuß, die restlichen 5 % seht ihr hier.

Südsteirische Impressionen 2

In diesem Beitrag seht ihr Fotos vom Workshop mit Walter Luttenberger und welche, die in den Tagen danach in der Südsteiermark entstanden sind. Das Wetter war unglaublich wechselhaft, vom Regen über Gewitter samt Regenbogen und Sonnenschein hatten wir alles. Den Fotos hat es nicht geschadet, wie ich finde. Schaut euch die Wespenspinne näher an – sie hat gerade ein Heupferdchen gefangen.

Alle Vöglein sind schon da …

Liebe Besucherinnen und Besucher meiner Website – es ist höchste Zeit, euch meine liebsten Gartengäste (abgesehen von unseren lieben menschlichen Freunden) vorzustellen. Alle Fotos sind von diesem Jahr, die meisten vom letzten Monat. Da wären: die Kohlmeise, der Buntspecht, der Buchfink, die Blaumeise und der Kleiber. Sie alle in meinem Garten zu beobachten und zu fotografieren macht mir die größte Freude! Heuer haben sich auch 2 Eichhörnchen mal blicken lassen, ein dunkles und ein helles …

Abschied von Strobl am Wolfgangsee

Nach 3 Wochen Kur fahre ich, um 5 kg leichter, wieder heim. Die Anwendungen und die vielen herrlichen Wanderungen haben mir sehr gut getan. Und meinen Lieblingsplatz – das Blinklingmoos – habe ich zum Abschied mit dem Makro aufgesucht. Mit diesen Fotos verlassen wir den Wolfgangsee.

Postalm

Die Postalm ist das größte Almplateau Österreichs und erstreckt sich im Süden des Wolfgangsees auf vielen Kilometern zwischen 1.000 und 2.000 Metern Seehöhe. Es ist ein ideales Wandergebiet mit vielen gut gekennzeichneten Touren und bewirtschafteten Hütten. Wir haben uns für die Wanderung über das Wieslerhorn entschieden, wobei ich den Gipfel aber mangels meiner Stöcke auslassen mußte – es war mir echt zu steil und unwegsam. Sonst eine wunderschöne Wanderung, mit herrlichem Blick auf die umliegenden Berge, soweit es das Wetter zuließ. Die kleine, malerisch gelegene Kapelle, war mein persönlicher Höhepunkt.

Abendstimmung am Wolfgangsee

Fast jeden Abend bin ich noch zum See gegangen, um das schöne Abendlicht zu genießen. Einmal ist mir dabei eine Kreuzotter begegnet – sie wärmte sich auf dem noch warmen Weg, und ist mir fast davongerannt!