Postalm

Die Postalm ist das größte Almplateau Österreichs und erstreckt sich im Süden des Wolfgangsees auf vielen Kilometern zwischen 1.000 und 2.000 Metern Seehöhe. Es ist ein ideales Wandergebiet mit vielen gut gekennzeichneten Touren und bewirtschafteten Hütten. Wir haben uns für die Wanderung über das Wieslerhorn entschieden, wobei ich den Gipfel aber mangels meiner Stöcke auslassen mußte – es war mir echt zu steil und unwegsam. Sonst eine wunderschöne Wanderung, mit herrlichem Blick auf die umliegenden Berge, soweit es das Wetter zuließ. Die kleine, malerisch gelegene Kapelle, war mein persönlicher Höhepunkt.

Abendstimmung am Wolfgangsee

Fast jeden Abend bin ich noch zum See gegangen, um das schöne Abendlicht zu genießen. Einmal ist mir dabei eine Kreuzotter begegnet – sie wärmte sich auf dem noch warmen Weg, und ist mir fast davongerannt!

Wanderung von St. Gilgen über den Falkenstein nach Ried

Von St. Gilgen über Fürberg führt ein historischer Pilgerweg über den Falkenstein bis zum Ort Ried nahe St. Wolfgang. Der Weg selbst geht weiter bis St.Wolfgang, ich habe aber in Ried das Schiff für die Heimfahrt nach Strobl genommen. Vom Fürberg hat man eine herrliche Sicht auf St. Gilgen, den Wolfgangsee und das Zwölferhorn. Eine kleine Blindschleiche hat meinen Weg gekreuzt. Und das Schönste vom Falkenstein war für mich die kleine, zum Teil in den Fels gehauene Pilgerkirche. Zum Abschluß schwamm noch ein Haubentaucher vorbei …

Schloss Hof in Niederösterreich

Schloss Hof – das dritte und letzte auf unserer Schlössertour – ist das größte von sechs so genannten Marchfeldschlössern, alle im niederösterreichischen Marchfeld gelegen. In der barocken Schlossanlage gibt es drei große Bereiche zu bewundern:  das Schloss selbst mit seinen prachtvollen Räumen, den neu rekonstruierten Barockgarten und den großen Gutshof mit vielen Tieren. Diesmal haben wir auch das Schlossinnere besichtigt, und ich kann euch den Speisesaal, den Festsaal und die Kapelle zeigen. Auch die „Jagdkammer“ hat uns sehr beeindruckt!

Schloss Orth – Nationalpark Donau-Auen

Anfang Mai haben wir eine kleine „Schlössertour“ durch die schönsten Schlösser Niederösterreichs gemacht. Angefangen haben wir mit dem wunderschön revitalisierten Schloss Orth, wo sich das Besucherzentrum des Nationalpark Donau-Auen befindet. Hier war auch der Ausgangspunkt zur Erkundung dieses Naturschutzgebietes. Im Schloss selbst gibt es die multimediale Ausstellung „DonAUräume“, welche auf die Begegnung mit der Natur neugierig machen soll. Unmittelbar hinter dem Schloss sind Lebensräume für diverse Donau-Auen Bewohner: Schlangen, Frösche, Ziesel und viele andere mehr. Aber erst an der Donau selbst wird die Schönheit dieses Nationalparks richtig sichtbar!

Alle Jahre wieder – die Südsteiermark

Auch heuer haben wir wieder die wunderschöne Südsteiermark aufgesucht, und obwohl das Wetter nicht gerade optimal war – Wanderungen waren sehr gut möglich. Mein Makroobjektiv hat mir auch wieder gute Dienste geleistet, und die Fliege saß im Morgenkühl ganz ruhig Model. Ihr seht immer wieder die schneebedeckten Berge Kärntens, die Karawanken, und die Heilig Geist Kirche in Slowenien.