Herbst in meinem Garten …

Auch in meinem Garten ist endgültig der Herbst eingezogen, egal wie lange der schönste Sommer aller Zeiten gedauert hat. Ich habe die Fotos bearbeitet, das mache ich immer – aber die Farben sind reinste Natur, da wurde nichts geändert oder verstärkt!

Südsteirischer Herbst – Teil 3

Im dritten und letzten Beitrag meiner südsteirischen Herbstbilder zeige ich euch wieder Leutschach und Umgebung. Wir starten unsere Foto-Wanderung früh am Morgen, wo noch die Nebeln liegen, und beenden sie am späten Nachmittag in der goldenen Herbstsonne!

Südsteirischer Herbst – Teil 2

Auf Anraten unseres Quartiergebers haben wir am 2. Tag eine ganz neue Wanderung gemacht – entlang der sogenannten Grenzlandgalerie. Dieses temporäre Kunstwerk ist leider am 31. 10. zu Ende gegangen, aber im Internet könnt ihr vielleicht noch länger etwas darüber erfahren. „In der hügeligen Landschaft an der slowenisch-österreichischen Grenze sind leere Bilderrahmen aufgestellt. Sie zeigen Ansichten von Weingärten und Weiden, von Häusern und Feldern, von Grenzsteinen und der unsichtbaren Grenzlinie. Zusammen mit dem Audio Guide nehmen sie die Besucher*innen mit auf eine Wanderung durch die Grenzregion zwischen Jurij ob Pesnici und Langegg an der Weinstraße.“ Wir hatten größte Freude daran, durch diese herrliche Landschaft zu wandern!

Südsteirischer Herbst

Heuer habe ich mir endlich den Wunsch erfüllt, die Südsteiermark im Herbst zu erleben. Seit 26 Jahren sind wir immer im Mai oder Juni dort, und nun Ende Oktober. Wieder hatten wir großes Glück mit dem Wetter – nichts hätte schöner sein können! Der erste Beitrag zeigt euch Leutschach und Umgebung. Wir haben die Heiligengeistkirche Sveti Duh in Slowenien besucht und sind den geliebten Wanderweg an der Grenze gegangen (Remschnigg Alm), bis zum herrlichen Blick auf Slowenische Dörfer. Und der Papagei – leider etwas unscharf – verbringt die warme Jahreszeit „im Freien“, wahrscheinlich wurde er ausgesetzt oder ist entflogen. Er soll zahm sein und sich füttern lassen!

Alpinsteig durch die Höllschlucht zum Riesachsee

Am Tag 4 – wir hatten uns bereits etwas Kondition erwandert – ging es entlang des Riesachbaches hinauf zum Riesachsee. Das Wandergebiet „Wilde Wasser“ fängt ganz harmlos unten am Bach an, steigert sich aber bald zum Alpinsteig durch die Höllschlucht. Vorbei am Kleinen und Großen Riesachwasserfall geht es teils sehr steil auf Leitern und Steigen hinauf zum See. Man kann aber auch gemütlich auf der Forststrasse zum Riesachsee gelangen – wir haben diesen Weg für die Rückkehr gewählt. Oben auf dem Plateau erwartete uns eine traumhafte Seeidylle!

Wanderung durch die Talbachklamm nach Schladming

Am Tag 3 dieser Foto-Wandertage umrundeten wir Schladming und gingen durch die Talbachklamm in den Ort zurück. In der Klamm fotografierten wir mit Stativ und Graufilter das „Wilde Wasser“, um es mit Langzeitbelichtungen so richtig schön zum Fließen zu bringen!

Herbst in der Ramsau

Am Nachmittag des dritten Tages habe ich eine Wanderung auf dem Ramsauer Hochplateau unternommen. Der Herbst mit seinen leuchtenden Farben war hier bereits voll eingezogen!