Herbst in meinem Garten …

Auch in meinem Garten ist endgültig der Herbst eingezogen, egal wie lange der schönste Sommer aller Zeiten gedauert hat. Ich habe die Fotos bearbeitet, das mache ich immer – aber die Farben sind reinste Natur, da wurde nichts geändert oder verstärkt!

Am Heuberg hält der Herbst Einzug.

In den letzten Tagen ist am Heuberg der Herbst eingezogen, ziemlich plötzlich. Man sieht es an den sich verfärbenden und herabfallenden Blättern. Aber ich denke, der Altweibersommer kommt noch!

Mein Wiesenprojekt gedeiht!

In diesem Sommer habe ich begonnen, unseren Rasen in eine Wiese mit vielen Wildblumen zu verwandeln. Ich möchte doch die Insekten bei ihrer Nahrungssuche unterstützen! Dafür habe ich Grassoden ausgestochen, und in die freien Stellen Wildblumen gesetzt. Und natürlich wird die Wiese nur 1 – 2 mal im Jahr gemäht, damit sich alles wieder aussähen kann. Jetzt hoffe ich sehr, dass im kommenden Jahr viele Hummeln, Bienen und Schmetterlinge meine Wiese besuchen!

Herbstanemonen

Herbstanemonen, Vorboten des Herbstes – sie machen mir den Abschied vom Sommer erträglicher. Ihr zartes Weiß leuchtet auch im Schatten, und dafür liebe ich sie sehr!

Black Beauty – eine Holzbiene

Ist sie nicht wunderschön, diese Holzbiene? Auf der Suche nach Nektar hat sich ihr Körper mit weißem Blütenstaub überzogen …

Alle Schönheit vergeht

Der Herbst hat am Heuberg ganz plötzlich Einzug gehalten. 2 Tage Regen, und die Blätter fallen von den Bäumen. Und auch der Lebenszyklus der wunderschönen Schmetterlinge neigt sich dem Ende zu. Alle Schönheit vergeht – aber nicht für immer!

Wiesen-Makros

Gestern habe ich mich mit einer lieben Foto-Freundin getroffen, um gemeinsam Makros auf der Kreuzeichenwiese zu machen. Eigentlich wollten wir in erster Linie Insekten fotografieren, aber es ist einfach zu spät, es gibt nicht mehr viele. Aber Blumen und Gräser können auch sehr schön sein!