Der Berg ruft!

Liebe Besucherinnen und liebe Besucher – es ist Zeit für mich, in die Berge zu fahren. Die nächsten 10 Tage wird es hier still sein, aber danach zeige ich euch, was ich in Vorarlberg so alles erklommen habe…Ich wünsche auch euch eine gute Zeit und freue mich, wenn ihr hier wieder vorbeischaut!

Donau-Au bei Klosterneuburg

Kürzlich waren wir zu Besuch bei Freunden in der Donau-Au bei Klosterneuburg. Neben köstlichen Speisen und geistreichen Gesprächen konnten wir die herrliche Natur genießen – einen Hausrotschwanz, ein Großes Grünes Heupferd und einen Biber. Am Abend flog ein rosa Pudel über den Himmel und der Mond spiegelte sich im Wasser…

In meinem Garten, in meinem Garten…

In meinem Garten, in meinem Garten, da gibt es viel zu sehen – Haubenmeise, Spatzen, Kaisermantel und andere Schmetterlinge, Kohlmeise, Libelle, Wildbienen, Eichhörnchen, Kleiber und Buntspecht!

Von Weißenkirchen nach Spitz an der Donau auf dem Welterbesteig Wachau

Letzten Sonntag sind wir auf dem Welterbesteig Wachau von Weißenkirchen nach Spitz an der Donau gewandert. Durch herrliche Landschaft ging es mal zwischen den Weingärten, mal durch lichte Wälder bergauf und bergab. Der Blick auf die Donau und Umgebung belohnte uns reichlich für diese teils schweißtreibende Wanderung!

Von Podersdorf zur Langen Lacke – durch die „Hölle“!

Von Podersdorf gelangt man durch die sogenannte „Hölle“ zum Nationalpark Neusiedlersee – Seewinkel. Nicht nur das Vogelparadies Lange Lacke (inklusive den vielen weiteren Lacken des Nationalparks) ist sehenswert, nein, schon die Anfahrt durch die „Hölle“ bietet einzigartige Ausblicke auf diese einmalige Landschaft und ihre Pflanzen und Tiere!

Sonnenblumen im Abendlicht

Sonnenblumen gehören – gleich nach dem wilden Mohn – zu meinen liebsten Blumen. Je mehr davon, desto besser. Dieses Sonnenblumenfeld im Abendlicht habe ich bei unserer Rückreise aus Podersdorf fotografiert. Der Schein der gelben Blütenblätter im Gegenlicht war einfach bezaubernd!

Zu Besuch im Technischen Museum Wien

Vor ein paar Tagen habe ich das Technische Museum Wien und seine Direktorin, Fr. Dr. Zuna-Kratky besucht. Von einem Besprechungszimmer unter dem Dach konnte ich den fantastischen Blick auf das Schloss Schönbrunn und die Gloriette fotografisch festhalten. Aber eigentlich will ich euch von der aktuellen Ausstellung „Die Zukunft der Stadt _weiter_gedacht“ erzählen. Städte haben eine ganz besondere Innovationskraft und brauchen sie auch. Derzeit leben in den Städten auf 2% der Weltoberfläche ca. 50% aller Menschen, und bis 2050 werden es sogar ca. 2/3 sein. Wie werden also in Zukunft die Energiegewinnung, der Wohnraum, der Verkehr, die Ernährung usw. aussehen? Mit diesen und vielen anderen Fragen befasst sich diese sehenswerte Ausstellung. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier: