Advent am Karlsplatz

Endlich ist mein Mac wieder einigermaßen betriebsbereit – aber bei Weitem noch nicht wieder so hergestellt, wie ich ihn hatte! Ich hoffe doch sehr, dass das der letzte Absturz war… Und nun zeige ich euch Fotos vom Adventmarkt am Karlsplatz, wo vor einigen Tagen Konstantin Wecker zu Besuch war, und sich auch gerne von mir fotografieren ließ.

Innsbruck im Advent

Den letzten Mittwoch und Donnerstag haben wir in Innsbruck verbracht, und dort 2 sehr liebe, langjährige Freundinnen besucht.  Die Zugfahrt war recht angenehm, die Landschaft wechselte ständig. Und dann endlich die Nordkette! Und natürlich war die Altstadt mit ihrem Adventzauber auch auf unserem Programm.

Erste Group Headquarter auf dem Erste Campus

Im Quartier Belvedere nahe dem Hauptbahnhof befindet sich das Erste Group Headquarter, die Zentrale der Erste Bank. Architektonisch sehr interessant – offen, geschwungen und mit viel Glas – beherbergt der Erste Campus Büros, Gastronomie, eine öffentlich zugängliche Bücherei und ein kleines „Museum“ mit historischen Sparschweinchen. Ich zeige euch von allem etwas!

Gluthitze ade …

Gluthitze ade, wir fahren an den Weißensee!                                                   Liebe Besucherinnen und Besucher, wir verlassen den Glutofen Wien und verbringen die nächsten 10 Tage in Kärnten am Weißensee, mit Wandern und Baden. Danach bin ich – hoffentlich erfrischt – wieder mit meinen Fotos da. Habt eine gute Zeit und besucht mich hier wieder!

 

Hundstage …

Seit Tagen haben wir in Wien 33 – 36 Grad im Schatten, und auch in der Nacht kühlt es nicht mehr richtig ab. Da hilft nur eines – Abkühlung im Wasser. Dieser Hund hat das Bad vor der Karlskirche sichtlich genossen!

Trabrennbahn Baden

Letzten Donnerstag waren wir – zum ersten mal im Leben – bei einem Pferderennen, und zwar auf der 1893 errichteten Trabrennbahn in Baden. Wir waren eingeladen, und ein Wettschein im Wert von 4,-€ gehörte dazu. Also beobachteten wir die Pferde, die sich vor jedem Rennen warm liefen, um dann einen Favoriten auszumachen und auf ihn zu setzten. Wir setzten auf die Nummer 8 im 3. Rennen, die auch tatsächlich gewann! Aber zuvor liefen und gewannen noch die anderen Pferdchen. Und das Wettpublikum beobachtete aufmerksam alle Rennen…

Civita di Bagnoregio

Civita di Bagnoregio ist die „Altstadt“ von Bagnoregio, einem schönen Ort unweit des Bolsenasees – und natürlich haben wir uns dieses Kleinod gerne angesehen. Ob es bereits von den Etruskern besiedelt war ist umstritten, die Geschichte des Ortes reicht aber Jahrhunderte zurück. Das mittelalterliche Civita war lange Zeit Bischofssitz, der jedoch nach dem Erdbeben von 1695 nach Bagnoregio verlegt wurde. Wir haben die einzigartige Atmosphäre dieses einzigartigen Ortes sehr genossen!