Naturhistorisches Museum Wien

Wir haben seit fast einem Jahr die Museums-Card der Bundesmuseen in Wien, und bevor sie Ende Dezember abläuft besuchen wir natürlich die 8 Museen. Als erstes zeige ich euch das NHM, und da speziell die aktuelle Mond-Ausstellung. Der Mensch hat sich seit fast 4ooo Jahren mit dem Himmel und den astronomischen Phänomenen beschäftigt – das erste Foto zeigt die Himmelsscheibe von Nebra mit Sonne, Mond und den Plejaden. Es ist schon unglaublich toll, wie weit es die Menschheit gebracht hat, aber zunehmend beschleicht mich die Angst, dass die Profitgier unseren Planeten in nicht allzu weiter Zukunft zerstören könnte. Jedenfalls als Lebensgrundlage für Menschen. Die Exponate habe ich willkürlich, nur nach meinem Geschmack ausgewählt.

Naturhistorisches Museum Wien

Das Naturhistorische Museum Wien ist bautechnisch ein Zwilling des Kunsthistorischen Museums – genauso prächtig und absolut sehenswert. Und erst die Exponate – die Fülle und Vielfalt kann ich hier nicht wiedergeben, aber meine „Favoriten“ möchte ich euch gerne zeigen! Das Hündchen ist übrigens das echte Schoßhündchen Maria Theresias.

Naturhistorisches Museum Wien

Ins Kunsthistorische Museum habe ich euch schon öfters mitgenommen, ins Naturhistorische Museum aber noch nie. Jetzt ist es so weit. Nach ca. 25 Jahren – so lange war ich nicht mehr dort! – gehen wir nun gemeinsam hinein. Es ist ein „Zwillingsbau“ zum KHM und steht ihm genau gegenüber. Die Anzahl und Vielfalt der ausgestellten Objekte übersteigt bei Weitem mein Auffassungsvermögen, und somit seid auch ihr auf meine – kleine- Auswahl angewiesen. Ich hoffe, sie gefällt euch!