Kleine Pause – mit Zieseln!

Heute fahren wir wieder in die Südsteiermark, und die nächsten Tage gibt es hier nichts Neues. Zum „kleinen Abschied“ zeige ich euch meine neuesten Zieselfotos. So oft wie möglich fotografiere ich die süßen Zieseln – ich kann mich nicht satt sehen an diesen kleinen, lustigen Kerlchen. Sie sind mittlerweile die vielen FotografInnen gewöhnt, und mit richtigem Futter angelockt (klein geschnittene Karotten und Äpfel) lassen sie sich sogar streicheln. Das ist nicht unbedingt „artgerecht“, aber es schadet ihnen nicht und mir macht es größte Freude! Ich zeige euch sehr viele Fotos, zu viele, aber es sind „nur“ 45 von 128. Und diese 128 wurden aus ursprünglich ca. 1000 Fotos ausgewählt. Jetzt könnt ihr euch vielleicht vorstellen, wie viele Stunden ich am Laptop saß ….

Die Zieseln von Wien

Die Zieseln von Wien leben in einigen Kolonien und stehen unter strengem Naturschutz/Artenschutz. Sogar große Bauvorhaben der Stadt wurden gestoppt, bis ein Umzug der ansäßigen Ziesel-Kolonie erfolgreich beendet wurde. Ich liebe diese possierlichen Tierchen und suche sie jedes Jahr aufs Neue auf!

Die große Ziesel – Fütterung

Vor 2 Tagen war ich nochmals mit meinen lieben Foto-Freundinnen bei den Zieseln. Da wir beim ersten Besuch kein Futter mit hatten – niemals hätten wir gedacht, dass diese possierlichen kleinen Tierchen direkt an die Hand kommen und gefüttert werden wollen! -, fuhren wir also zur Ziesel – Fütterung nochmals an. Diesmal hatten wir klein geschnittene Äpfel und Karotten dabei, und wie erwartet haben uns die Ziesel aus der Hand gefressen. Diese Zutraulichkeit der an sich wilden Ziesel-Population hat mich sehr berührt!

Zieselkolonie in Wien

In Wien gibt es noch einige kleine Zieselkolonien. Die Ziesel stehen auf der „Roten Liste“ der gefährdeten Tierarten und sind streng geschützt. Früher lebten sie in  großen, zusammenhängenden Kolonien, aber heute gibt es nur noch kleine Splittergruppen, die vom Aussterben bedroht sind. Intensive Landwirtschaft und die Zersiedelung der Landschaft durch Einfamilienhäuser sind Gründe für das Aussterben der Ziesel. Gefüttert dürfen diese kleinen Nager, soweit sie zutraulich sind, ausschließlich mit klein geschnittenen Äpfeln und Karotten – alles Andere ist für sie sehr schädlich!