Gluthitze ade …

Gluthitze ade, wir fahren an den Weißensee!                                                   Liebe Besucherinnen und Besucher, wir verlassen den Glutofen Wien und verbringen die nächsten 10 Tage in Kärnten am Weißensee, mit Wandern und Baden. Danach bin ich – hoffentlich erfrischt – wieder mit meinen Fotos da. Habt eine gute Zeit und besucht mich hier wieder!

 

Hundstage …

Seit Tagen haben wir in Wien 33 – 36 Grad im Schatten, und auch in der Nacht kühlt es nicht mehr richtig ab. Da hilft nur eines – Abkühlung im Wasser. Dieser Hund hat das Bad vor der Karlskirche sichtlich genossen!

Wasser ist Leben!

Die Hitze hält an, der ganze Norden Europas (vom Süden will ich erst gar nicht reden) stöhnt unter der Trockenheit. Vergesst bitte die Tiere nicht, auch sie brauchen dringend Wasser. Meine 3 Wassertränken im Garten werden täglich frisch gefüllt und sehr gerne angenommen!

Was es nicht alles gibt!

In meinem Garten lebt seit Jahren eine Erdkröte. Aber erst heuer hat sie die Wellness entdeckt. Mal sitzt sie den ganzen Tag, mal nur ein paar Stunden in meinem Wassertrog. Und auf Kopfbedeckung ist sie sehr bedacht. Ist das nicht süß?

Die Holzbiene

Die Holzbiene ist eine echte Biene, wenn auch viel größer. Diesen Namen hat sie, weil sie ihr Nest ins Holz baut, meist ins Totholz. Dabei „frißt“ einen Gang hinein und legt die einzelnen Brutzellen an. Wie alle Bienen sammelt sie Nektar und Pollen. Was ihr bei meinen Fotos sehr gut sehen könnt ist, dass die Holzbiene, die ja wegen ihrer Größe nicht in jede Blüte hineinpasst, den Naktar am Blütenboden von außen „absaugt“ – daher wird sie auch als Nektarräuber bezeichnet.