Zieselkolonie in Wien

In Wien gibt es noch einige kleine Zieselkolonien. Die Ziesel stehen auf der „Roten Liste“ der gefährdeten Tierarten und sind streng geschützt. Früher lebten sie in  großen, zusammenhängenden Kolonien, aber heute gibt es nur noch kleine Splittergruppen, die vom Aussterben bedroht sind. Intensive Landwirtschaft und die Zersiedelung der Landschaft durch Einfamilienhäuser sind Gründe für das Aussterben der Ziesel. Gefüttert dürfen diese kleinen Nager, soweit sie zutraulich sind, ausschließlich mit klein geschnittenen Äpfeln und Karotten – alles Andere ist für sie sehr schädlich!

Die öffentliche, bessere Medienenquete

Gestern fand am Karlsplatz Die öffentliche, bessere Medienenquete statt. Sie wurde von der Plattform Wir für den ORF veranstaltet. „Eine breite Allianz aus Organisationen und Einzelpersonen tritt für die Stärkung des öffentlich-rechtlichen Mediensektors und der Qualitätsmedien ein und schlägt konkrete Verbesserungsmöglichkeiten vor. Es gilt, einem Umbau des ORF zum willfährigen Instrument der Regierung und generell einer Gleichschaltung von Medien nach ungarischem Muster den Riegel vorzuschieben“ – so der Ankündigungstext der Veranstalter. Da mir unabhängiger Qualitätsjournalismus SEHR am Herzen liegt und insbesondere auch der ORF, war ich bei der Veranstaltung dabei und zeige euch hier einige Fotos.

 

 

Wilder Mohn – könnte in der Toskana sein, ist aber in Kledering!

Meine Lieben, ich muß heute kurz etwas einschieben – wilden Mohn! Genauso könnte ein Mohnfeld in der Toskana aussehen, es war aber noch nicht die Zeit dafür, als wir dort waren. Gestern aber war die richtige Zeit, und dieses Mohnfeld ist in Kledering bei Wien. Ich hoffe, ihr seid von dieser Blütenpracht ebenso begeistert wie ich!

Das Schmetterlinghaus im Wiener Burggarten

Im Wiener Burggarten steht das Palmenhaus, und in einem Teil davon, dem Schmetterlinghaus, sind exotische Schmetterlinge zu bewundern. Sie sind wirklich eine wahre Pracht! Man sieht sie in verschiedenen Stadien ihrer Entwicklung, ganz junge mit noch verknitterten Flügeln, aber auch alte und sterbende. Das tut dann schon weh, diese großen, wunderschönen Geschöpfe tot am Boden liegen zu sehen. Aber das ist  nun mal so, Schmetterlinge erfreuen uns nur kurz mit ihrer Anmut und Schönheit.

Mitten im Fasching…

Der Fasching ist voll im Gange, und gestern war der österreichische Höhepunkt – der Wiener Opernball! Leider war ich nicht eingeladen, also müssen andere Faschings-Motive her. Ich finde dieses Graffiti hier sehr passend: „Karneval der Tiere“ …

Karlsplatz bei Nacht und Vollmond

Gestern war der sogenannte „Blaue Mond“ – 2. ter Vollmond in einem Monat. Weder war er blau, noch war er ein „Blutmond“, aber groß und wunderschön war er tatsächlich. Bei einem Foto habe ich 2 Bilder zusammen montiert, ich denke, ihr werdet es erraten!

 

Kleine Wanderung über den Leopoldsberg und Kahlenberg

Vor 2 Tagen, als endlich in Wien der Nebel und Regen aufgehört haben, sind wir vom Kahlenbergerdorf über den Nasenweg auf den Leopoldsberg gestiegen. Danach ging es zum Kahlenberg, und von dort über die Eiserne Hand wieder ins Kahlenbergerdorf. Die Ausblicke auf die Stadt und auf Stift Klosterneuburg waren hinreißend!