Wasserpark – mal anders …

Der Wasserpark in Wien Floridsdorf ist meine erste Adresse, wenn ich Fischreiher fotografieren will, weil hier in den Bäumen eine große Kolonie lebt. Diesmal aber war ich mit einem Fotografie-Freund unterwegs, um Doppelbelichtungen zu üben. Ich zeige euch, zum Vergleich, mal „normal“ belichtete und mal doppelt belichtete Fotos. Bei manchen Motiven gefallen mir die doppelt belichteten Fotos besser, aber nicht immer. Wenn durch die Doppelbelichtung eine interessante Verdichtung oder malerische Effekte entstehen, dann mag ich das sehr.

Die Reiher im Wasserpark von Wien

Im Wiener Wasserpark gibt es eine Kolonie von Graureihern. Sie bauen gerade ihre Horste in den Bäumen – bei dem stürmischen Wetter gar nicht leicht! Ein Paar, dessen Nest schon fertig sein dürfte, hat mit der Balz begonnen. Da das Wetter derzeit wirklich unangenehm ist, kalt und mit häufigen Regen- oder Schneeschauern, waren nur wenige Reiher zu sehen. Die große Masse muss irgendwo ein geschütztes Plätzchen gefunden haben. Aber die, die dem Wetter trotzten, so wie ich mit meiner Freundin, waren sehr aktiv, und flogen teils riesige Zweige in die Baumkronen. Ihr könnt nun Abflug- und Landemanöver sehen.

Fischreiher im Wasserpark

Letzten Sonntag war ich mit 2 Fotografinnen im Wasserpark, um die dort auf einem Baum lebenden Fischreiher zu fotografieren. Das Wetter war herrlich, und die wunderschönen Graureiher zahlreich versammelt. Das Fotografieren mit einem Tele freihand ist nicht einfach, der Ausschuß war beträchtlich, aber ein paar gelungene Fotos kann ich euch doch zeigen!