Der Berg ruft!

Liebe Besucherinnen und liebe Besucher – es ist Zeit für mich, in die Berge zu fahren. Die nächsten 10 Tage wird es hier still sein, aber danach zeige ich euch, was ich in Vorarlberg so alles erklommen habe…Ich wünsche auch euch eine gute Zeit und freue mich, wenn ihr hier wieder vorbeischaut!

Von Weißenkirchen nach Spitz an der Donau auf dem Welterbesteig Wachau

Letzten Sonntag sind wir auf dem Welterbesteig Wachau von Weißenkirchen nach Spitz an der Donau gewandert. Durch herrliche Landschaft ging es mal zwischen den Weingärten, mal durch lichte Wälder bergauf und bergab. Der Blick auf die Donau und Umgebung belohnte uns reichlich für diese teils schweißtreibende Wanderung!

Eine Wanderung im Inneren Kretas

Am 5 Tag wollten wir eine Wanderung machen, und laut Karte gab es tatsächlich im Hinterland von Kalives einen markierten Wanderweg. Den zu finden war schon eine Kunst, einzig ein mit einem gelben Punkt versehener Baum wies in die richtige Richtung. Und dann der Weg selber, mitten durch Schafweiden, eigentlich nur ein schmaler Trampelpfad, wo das Suchen der seltenen Markierungen mehr Zeit gekostet hat als das Gehen selbst. Die Hütte am Ende des Weges haben wir nicht erreicht – aber die herrliche Landschaft entschädigte uns für alle Mühen!

 

Herbstspaziergang auf den Leopoldsberg

Letzten Sonntag war das Wetter gnädig und wir spazierten vom Kahlenbergerdorf auf den Leopoldsberg hinauf. Mittlerweile gibt es hier in den Weinbergen schon 3 Heurige, alle mit phantastischem Blick auf Wien. Diesen Blick habe ich euch mitgebracht!

Ein Sonntag auf dem Lande

Letzten Sonntag haben wir mit lieben Freunden eine entzückende Wanderung von der Mamauwiese zum Öhlerschutzhaus gemacht. Man kommt mit dem Auto von Gutenstein durch das Klostertal auf die Mamauwiese, und von dort geht man ca. 1,5 Stunden zum Schutzhaus. Das Wetter hätte nicht schöner sein können, und das kulinarische Angebot auf der Hütte nicht besser. Auf dem Rückweg sind die meisten Fotos entstanden, das wunderbar sanfte Licht des Spätsommer-Nachmittags hat die Landschaft verzaubert!

Neue Reichenberger Hütte 2.586 m

Unsere letzte Wanderung führte uns auf die Neue Reichenbergerhütte auf 2586 m. Wir sind insgesamt ca. 10 km durch das Trojer Almtal (von der Vorderen zur Hinteren Trojer Alm) und weiter zur Hütte und dem Bödensee gewandert, und haben dabei etwa 1000 Höhenmeter bewältigt. Es war die längste und anstrengendste Tour, aber der gemütliche Abstieg mit seinen traumhaften Ausblicken hat uns für die Strapatzen mehr als entschädigt!

Wanderung zur Mooser Alm auf 2368 m

Nach unserem Rasttag (mit dem Südtirol-Ausflug) ging es am nächsten Tag wieder in die Berge. Mit der Bergbahn in St. Jakob fuhren wir bis zur Mittelstation, und von dort stiegen wir noch ca. 300 Höhenmeter zur Mooser Alm (2368 m) auf. Dort befindet sich ein wunderschöner kleiner See, und nach seiner Umrundung machten wir eine sehr gemütliche Almenwanderung zum Talschluss.