Ein Abend am Heuberg

Meine Lieben, mangels Reisen oder sonstiger Aktivitäten kann ich euch „nur“ Fotos von meinem heiß geliebten Garten am Heuberg zeigen. Zuerst den (derzeit) absolut seltenen Anblick eines Fliegers; danach die oft bei mir anzutreffende Nebelkrähe; dann gehen wir aufs Dach und schauen auf Wien hinunter, direkt auf den Stephansdom. Und während wir auf den Vollmond warten, trällert uns die Amsel ihr Abendlied. Die letzten 3 Fotos sind vom nächsten Tag, da war der Vollmond unglaublich rot!

Vorläufiger Abschied vom Heuberg

Heute ziehen wir vom Heuberg wieder in die Stadt hinunter, und zum Abschied zeige ich euch meine schönsten Fotos der letzten 2 Tage. Wir beginnen mit dem Sonnenaufgang, setzen fort mit einer vom Wind zerrupften Blaumeise und einer leider etwas unscharfen Schwanzmeise. Diese hat am Beinchen einen Ring, das heißt, sie wurde schon mal von Ornithologen gefangen und markiert. Einige Makros vom derzeitigen Leben der Pflanzen und mein süßes Eichhörnchen folgen, und den Schlusspunkt setzt der Vollmond von vorgestern!