Wanderung von St. Gilgen über den Falkenstein nach Ried

Von St. Gilgen über Fürberg führt ein historischer Pilgerweg über den Falkenstein bis zum Ort Ried nahe St. Wolfgang. Der Weg selbst geht weiter bis St.Wolfgang, ich habe aber in Ried das Schiff für die Heimfahrt nach Strobl genommen. Vom Fürberg hat man eine herrliche Sicht auf St. Gilgen, den Wolfgangsee und das Zwölferhorn. Eine kleine Blindschleiche hat meinen Weg gekreuzt. Und das Schönste vom Falkenstein war für mich die kleine, zum Teil in den Fels gehauene Pilgerkirche. Zum Abschluß schwamm noch ein Haubentaucher vorbei …

Zwölferhornseilbahn

Bei schönstem Wetter sind wir mit der Seilbahn auf das Zwölferhorn hinaufgefahren. Die Zwölferhornseilbahn wurde von 1956 bis 1957 in Sankt Gilgen am Wolfgangsee errichtet. Oben kann man eine herrliche Rundwanderung machen und den Ausblick genießen. Die Paragleiter schweben von dort nach St. Gilgen hinunter, und wir sind mit dem Schiff zurück nach Strobl gefahren, vorbei an St. Wolfgang am Wolfgangsee.

Von Strobl nach St. Gilgen am Wolfgangsee

Ziemlich zu Beginn meines Aufenthaltes hier bin ich von Strobl am See entlang nach St. Gilgen gewandert. Der Weg – ca. 12 km – führt meist direkt am See entlang, manchmal durch Campingplätze, zum Schluß auch an der Bundesstraße entlang. Die Fotos beginnen nach dem Blinkligmoos, das nochmal als eigener Beitrag kommt. Der Ort St. Gilgen ist entzückend. Besonders schön war die Schiffsfahrt abends zurück nach Strobl, an St. Wolfgang vorbei!

Schwarzensee und das „Flussdelta“ des Zinkenbaches

Am Vormittag sind wir, nach dem Besuch in St. Wolfgang, zum nahegelegenen Schwarzensee hinaufgefahren und sind um ihn herumgegangen – eine wunderschöne kleine Wanderung. Und am Nachmittag sind wir enlang des Zinkenbaches gewandert, bis zu einer Stelle, von wo aus man direkt im Flussbett zum Wolfgangsee gehen kann. Dieses wirklich große Flussdelta hat uns total überrascht! Man sieht direkt nach St. Wolfgang rüber, und es wird als Wildbadeplatz gerne genutzt.

Kur in Strobl am Wolfgangsee

Ihr Lieben, WLAN gibt es hier, also kann ich gelegentlich von meiner Kur berichten. Was mir alles mißfällt – und das ist nicht wenig – interessiert doch keinen, Jammern mag ich nicht. Was mir gut gefällt, das mag ich euch erzählen: Strobl ist ein schöner Ort, direkt am Wolfgangsee gelegen, und die meisten Fotos werden von hier sein. In den ersten 2 Tagen war ich aber noch nicht allein, und konnte 3 sehr schöne Ausflüge machen – nach St. Wolfgang (Weißes Rössl; prachtvolle Kirche; Fronleichnamsprozession), zum Schwarzensee, und in das „Flußdelta“ des Zinkenbaches. Laßt euch überraschen!