Vom Heuberg auf den Wilhelminenberg

Der Heuberg liegt zwischen dem Schafberg und dem Wilhelminenberg, und mal gehen wir auf den einen und mal auf den anderen hinauf. Eine wunderbare Wanderung führte uns unlängst auf den Wilhelminenberg. Es war einer der seltenen sonnigen Tage im November, und ich konnte mit meiner neuen Nikon z6 nach Herzenslust fotografieren: die Spatzen auf der Leitung, das Schloß Wilhelminenberg, den Ausblick auf die Stadt weit unten und den wunderschönen Schlosspark. Über die Jubiläumswarte ging es zurück zum Heuberg.

Alles was singt, zwitschert und trällert!

Alles was singt, zwitschert und trällert – das sind natürlich meine vielen Vögel. Und täglich kommen neue hinzu! Seit 2 Tagen besucht uns eine Türkentaube. Wir haben hier am Heuberg seit über 25 Jahren keine Tauben gesehen, keine Ahnung, warum. Jedenfalls ist sie mir deutlich lieber als die Nebelkrähen, da sie sich rein vegetarisch ernährt. Die Krähen hingegen rauben Nestgelege aus und töten auch mal ausgewachsene Vögel. Sie gehören aber zur Natur, die auch sehr grausam sein kann. Viel Freude macht mir der Anblick des Grünfinken, der auch heuer zum ersten mal bei mir erschienen ist. Die Stare, Spechte, Spatzen und  Meisen kennt ihr ja schon!