Nebeln im Salzachtal – Oberpinzgau

An dem Tag, an dem wir zu den Krimmler Wasserfällen wollten, blickten wir morgens von unserer Almhütte auf ein riesiges Nebelmeer – das ganze Salzachtal war im Nebel versunken! Minuten später schien schon die Sonne von oben auf die Nebeln, in die wir zunächst hineinfahren mußten. Fasziniert von diesem Naturschauspiel stieg ich aus dem Auto und machte ein Foto nach dem anderen …

Mystisches Mariazell…

Am 31.Dezember hat das Wetter in Mariazell noch alle Stückeln gespielt – zuerst war es total bewölkt und nebelig. Dann kam die Sonne heraus und vertrieb die Nebeln. Und genau im Übergang von Nebel zur Sonne sind diese 3 Fotos entstanden!

Winterwanderung zum Tulbinger Kogel

Gestern waren wir – bei leichtem Nebel – im Wienerwald unterwegs. Von Königstetten ging es auf dem „Planetenweg“ zum Tulbinger Kogel und der Leopold Figl – Warte hinauf. Traumhaft schön waren die vereisten Pflanzen anzusehen! Und auch der Wald sah durch den Nebel mystisch aus. Wir waren mit dieser Wanderung richtig glücklich!

Dyavolski Most und Perperikon – 2 weitere Highlights Bulgariens

Im Süden Bulgariens befinden sich 2 weitere touristische Highlights – Dyavolski Most (Teufelsbrücke) und die Felsenstadt Perperikon. Der Tag begann mit malerischem Morgennebel, auf den später jedoch Regen folgte. Die Teufelsbrücke stammt aus dem Anfang des 16. Jahrhunderts, und ihre Vorgängerin war Teil der römischen Straße von der Thrakischen Ebene durch die Rhodopen zur Ägäis. Die Felsenstadt Perperikon haben wir spät abends bei Starkregen erreicht, und ich habe da nur mit meinem Handy fotografiert. Ich hoffe, dass sich die Besonderheit dieser antiken Stadt mit dem Palast und dem Thrakischen Heiligtum – hier soll sich das berühmte, von Herodot beschriebene Orakel von Dionysos in den Rhodopen befunden haben – dennoch vermittelt. Wir konnten, auch weil wir diese Kultstätten ganz allein für uns hatten, den Geist der Jahrhunderte förmlich spüren…

Bisamberg im Morgennebel…

Da das schöne Herbstwetter langsam zu Ende ging beschlossen wir, auch noch den Bisamberg zu erkunden. Start war bei morgendlichem Frühnebel, der sich aber alsbald lichtete!

23. Dezember am Heuberg

23. Dezember am Heuberg – endlich weicht der Nebel der Sonne! Die Stadt kehrt in mein Blickfeld zurück, und erste „Weihnachtsgäste“ sind zum Essen gekommen. Die winzigen Tröpchen zwischen den alten Blüten des Tulpenbaumes sind nicht Regen, es ist der Nebel, der von der Stadt unten hinauf am Berg geweht wird und hier in der Sonne vergeht…

DSC_0051 DSC_0020 DSC_0028 DSC_0099 DSC_0106 DSC_0069 DSC_0070 DSC_0071 DSC_0036 DSC_0028-2 DSC_0057 DSC_0049 DSC_0026 DSC_0014 DSC_0001

Aus dem Nebel in die Sonne – Ausflug zum Gut Gasteil

Gestern haben wir das Gut Gasteil in NÖ besucht, welches vom Künstlerpaar Charlotte und Johannes Seidl betrieben wird. Nähere Infos: Gut Gasteil                                          Fotos gibt es bei mir!