Wintermärchen am Höllenstein

Ihr Lieben, gestern haben wir ein echtes Wintermärchen erlebt, bei unserer Wanderung vom Gießhübl zum Höllenstein und zurück. Daher unterbreche ich kurz meine Bulgarien-Berichte, um euch an diesem Erlebnis teilhaben zu lassen. Es war so wunderschön, den glitzernden Schnee und die Eiskristalle zu sehen!

Bulgarische Landschaften…

Meine lieben Besucherinnen und Besucher, zwischen all den großartigen Sehenswürdigkeiten Bulgariens, die ich euch hier zeige, liegen wunderschöne Landschaften, die ich keinesfalls auslassen möchte. Von endlosen bulgarischen Wäldern über grasbewachsene Weiden und traumhaft schöne Seen, bis zu schneebedeckten Bergen haben wir alles gesehen!

Bulgarien – Dorfleben am Fuße der Rhodopen

Meine Lieben, die Bulgarien-Fotos sind fast alle fertig, es kann losgehen. Ich zeige euch zunächst das Dorf am Rande der Rhodopen, wo wir bei Freunden stationiert waren. Aufgelassene Kolchosen, streunende Hunde, Pferdefuhrwerke und Roma-Ansiedlungen gehören zum Straßenbild. Jedes Haus hat hier seinen Weingarten, und viele Bulgaren keltern ihren eigenen, ausgezeichneten Wein!

St. Marxer Friedhof – Wiens schönster Biedermeierfriedhof

Liebe „Fangemeinde“ – das Bearbeiten meiner Bulgarienfotos wird noch etwas dauern, daher zeige ich euch, passend zur Jahreszeit, den St. Marxer Friedhof!

Im 3. Wiener Bezirk gelegen ist der schönste historische Friedhof Wiens, der Sankt Marxer Friedhof. Viele Prominente liegen hier begraben, sogar Wolfgang Amadeus Mozart. Sein Grab ist allerdings eine „moderne Pilgerstätte“, passt für mich gar nicht in dieses Bierdermeier-Ensemble und wurde daher von mir auch nicht fotografiert. Die Anlage wird heute als öffentlicher Park genutzt und strahlt, besonders im Herbst, eine zauberhafte Stimmung aus!

Wienerfeld im Hochnebel

Die letzten schönen Herbsttage haben wir für ausgiebige Spaziergänge genutzt – diesmal im Freizeitgebiet Wienerfeld. Der Hochnebel tauchte die Landschaft in ein seltsames, warmes Licht…

Bisamberg im Morgennebel…

Da das schöne Herbstwetter langsam zu Ende ging beschlossen wir, auch noch den Bisamberg zu erkunden. Start war bei morgendlichem Frühnebel, der sich aber alsbald lichtete!

Durch den Großen Klausgraben auf die Hohe Wand

Letzten Samstag sind wir mit unserer Freundesgruppe durch den Großen Klausgraben auf die Hohe Wand gestiegen. Der Weg war echt steil, teils nur über hohe Leitern zu begehen, aber der Ausblick oben entschädigte uns für alle Mühen! Und natürlich haben wir auch den Skywalk genossen…