Botanischer Garten im Winter

Gestern war es endlich so weit – ich bin wieder genesen und mobil. Mein erster Weg führte mich in den Botanischen Garten. Wir betreten ihn vom Schloss Belvedere aus, und nach einer Umrundung verlassen wir den Botanischen Garten mit einem letzten Blick auf das Schloss Belvedere. Noch hat der Winter hier das Sagen, aber erste kleine Frühlingsblümchen trauen sich bereits hervor.

Ein Bild aus besseren Tagen…

Österreich versinkt im Schnee! Menschen sind von Schneemassen eingeschlossen, Schigebiete wurden wegen extremer Lawinengefahr gesperrt. Und bei uns im Osten ist es seit Tagen trüb, nass, windig und kalt. Ich mag nicht rausgehen zum fotografieren. Also zeige ich euch ein Bild aus besseren Tagen, vom vergangenen Herbst. Möge euch dieses warme Gelb die Seele erwärmen!

Du schöne Vorweihnachtszeit …

Die dritte Kerze am Adventkranz brennt, und wir sind nur noch ein paar Tage von der Heiligen Nacht entfernt. Weiße Weihnacht wird es wohl wieder nicht, aber etwas winterliches Flair kann ich euch noch zeigen. Ich liebe diese Zeit der großen Vorbereitungen und der weihnachtlich geschmückten Welt. Nur von Einkaufsstraßen halte ich mich schon seit Tagen fern. Ich hoffe, ihr könnt auch etwas vorweihnachtlichen Frieden und Ruhe finden!

Schnee im Dezember – heute schon eine Seltenheit!

Meine Lieben, Schnee im Dezember, welch eine Seltenheit! Da strömen alle Fotografie-Begeisterten in die Welt hinaus, um das Ereignis festzuhalten. So auch ich, und in der Wiener City fand ich diese Motive:

Herbst in meinem Garten …

Auch in meinem Garten ist endgültig der Herbst eingezogen, egal wie lange der schönste Sommer aller Zeiten gedauert hat. Ich habe die Fotos bearbeitet, das mache ich immer – aber die Farben sind reinste Natur, da wurde nichts geändert oder verstärkt!

Mein Wiesenprojekt gedeiht!

In diesem Sommer habe ich begonnen, unseren Rasen in eine Wiese mit vielen Wildblumen zu verwandeln. Ich möchte doch die Insekten bei ihrer Nahrungssuche unterstützen! Dafür habe ich Grassoden ausgestochen, und in die freien Stellen Wildblumen gesetzt. Und natürlich wird die Wiese nur 1 – 2 mal im Jahr gemäht, damit sich alles wieder aussähen kann. Jetzt hoffe ich sehr, dass im kommenden Jahr viele Hummeln, Bienen und Schmetterlinge meine Wiese besuchen!

Wanderung vom Gießhübl auf den Höllenstein

Der Spätsommer ist für mich die allerschönste Zeit fürs Wandern! Wenn die Sonne den Tag vergoldet, aber die Lufttemperatur bei angenehmen 25° bleibt, dann zieht es mich hinaus aus der Stadt, in die umliegenden Berge. Gestern war so ein Tag, und wir sind vom Gießhübl auf den Höllenstein gewandert. Noch ist eindeutig Sommer, aber die Wiesen sind schon mit Herbstzeitlosen übersät…