Instawalk | #NeoÖsterreich

Gestern habe ich am Instawalk/#NeoÖsterreich teilgenommen, zu dem Instawalk, die Albertina und BIBER eingeladen haben. Zuerst wurden wir im Museum Albertina vom Kurator Dr. Walter Moser durch die tolle Ausstellung: ÖSTERREICH. FOTOGRAFIE 1970 – 2000  geführt (das letzte Foto ist vom Manfred Willmann), und danach ging es durch das Quartier Belvedere in das neu entstehende Sonnwendviertel, zum Fotografieren.  Die Gegend um den neuen Hauptbahnhof wird richtig hipp!

Lange Nacht der Kirchen 2017

Obwohl ich mich nicht als religiös bezeichnen würde, mag ich Kirchen sehr, und ganz besonders, wenn in ihnen musiziert wird. Und genau das passiert alljährlich in Wien in der „Langen Nacht der Kirchen“. Von 18:00 bis 24:00 gibt es in vielen Kirchen spezielle Programme, oft Musik. Ihr könnt mich nun durch diese Nacht begleiten, aber leider ohne Ton. Wir beginnen in der Griechisch Orthodoxen Kirche (Byzantinische Gesänge); besuchen dann die Minoritenkirche (Chor Antonio Salieri – Spirito Nostro); gehen anschließend über den Michaeler Platz (spektakuläre Pferdeskulptur) zur Reformierten Stadtkirche (zählt zu schönsten klassizistischen Bauten Mitteleuropas!), wo die Evangelisch Koreanische Gemeinde Wien auftritt. Und zum Abschluss sind wir im Stephansdom und lauschen der Messe in d-moll von Anton Bruckner mit dem Wiener Domchor und Wiener Domorchester. Es war wunderbar…

Prag – Tag 1. auf der Karlsbrücke

Meine lieben Leserinnen und Leser, Foto-Betrachterinnen und -Betrachter! 3 Tage sind vorbei, ehe man sich versieht… Aber ich habe die große Freude, und die kann ich mit euch teilen, mir noch tagelang die Fotos ansehen zu können. Und die ersten Bilder kommen auch schon, vom Tag 1. in Prag. Wir gehen durch kleine Gasserln zur berühmten Karlsbrücke, auf der immer was los ist!

Egon Schiele – Sammlung Leopold im MuseumsQuartier

Vor kurzem war ich im MuseumsQuartier und habe mir die Egon Schiele Werke der Sammlung Leopold angesehen. Schiele ist einer meiner Lieblingsmaler seit ich Kunst zu schätzen lernte, also schon sehr lange. Viele „Schieles“ haben seitdem mein Heim verziert, eine Art von Kunstkonsum, die ich vor langem abgelegt habe. In Museen gehe ich aber sehr gerne, die Originale strahlen für mich eine ganz andere Kraft aus, als Duplikate. Und meine kleine Schiele-Schau hier soll euch Lust machen, doch wieder mal in eine Ausstellung zu gehen!

Jean Dubuffet im Museum Gugging

Letzten Samstag haben wir – zum wiederholten mal – das Museum Gugging besucht und uns die aktuelle Ausstellung angesehen „Jean Dubuffet ART BRUT: Vorzüge gegenüber der kulturellen Kunst“. Wer sich näher für diese Kunstform interessiert, möge bitte hier reinschauen Gugging. Ich hingegen zeige euch zunächst meine Lieblingsbilder der Gugginger Künstler und danach eine kleine Auswahl aus der aktuell ausgestellten Sammlung Jean Dubuffet.

Daniel Spoerri in Wien!

In der „GALERIE elisabethzeigt“ in der Spiegelgasse 25 sind noch bis 28. Februar 2017 Werke von Daniel Spoerri zu sehen. Die kleine, aber wirklich feine Ausstellung Détrompe-l’oeil zeigt 12 Bilder mit meist phantastischen Titeln wie: „Die strenge Gouvernante“ (Dame mit 2 Teddybären); „Bauernfamilie mit Ahnen“ (Bauernfamilie mit Skeletten) oder „Fleischfressende Pflanzen“ (Blumenstrauß mit Gebissen). Für Nicht-Wiener gibt es die Kunstwerke hier zu sehen!

Magie der Farben – Eine Reprise vom Jänner 2016

Da das Wetter bei uns seit vielen Tagen nichts wie Frost, Nebel und Düsternis erzeugt, habe ich beschlossen, ausnahmsweise die Wiederholung  eines Beitrages zu zeigen. Ich möchte die Farben wieder leuchten sehen…