Kahlenberg

Bei stürmischem Winterwetter – aber immerhin mit Sonnenschein! – sind wir über die „Eiserne Hand“ auf den Kahlenberg hinaufgegangen. Der Blick auf die Kahlenberg Kirche ist immer wieder schön, noch schöner nur noch später der Blick auf Wien über die Weinberge! Unterhalb des „Gipfels“ befindet sich der Kahlenberger Friedhof, der kleinste Friedhof Wiens aus dem Biedermeier. Hier liegen nur noch wenige Menschen begraben, unter anderem Prälat Leopold Ungar und Karoline Traunwieser, das schönste Mädchens von Wien zur Zeit des Wiener Kongresses. Heute werden hier wieder Waldbestattungen angeboten.

Leopoldsberg – die Wandersaison hat begonnen!

Die Temperatur ist wieder dort angekommen, wo man gerne hinausgeht. Es ist Februar, und wir haben jetzt öfters über 10° – da zieht es uns in die Natur. Der Leopoldsberg war das erste Ziel. Sogar 2 Leberblümchen schauten schon neugierig in die Sonne!

Wien vom Heuberg aus gesehen

Gestern habe ich bei unserer Heubergrunde Fotos von Wien gemacht – das Licht war ideal, die Stadt wie extra ausgeleuchtet. Und ihr könnt nun auf den Leopoldsberg blicken, von dem aus die Fotos des vorigen Beitrages gemacht wurden. Der Leopoldsberg ist rechts im Foto, etwas zurückgesetzt, die Kirche gut sichtbar; und links am Foto, mehr im Vordergrund, ist der Kahlenberg mit Kirche, Hotel und Tourismus-Uni. Und natürlich schauen wir auch auf die ganze Stadt und auf Wiens Herz, den Stephansdom.