Stadtspaziergang mit Stephansdom-Besuch

Die Wiener Innenstadt ist immer einen Besuch wert, erst recht, wenn der Stephansdom dabei ist. Nach der Dombesichtigung gehen wir in die Griechisch Orthodoxe Kirche, und anschließend zum Donaukanal. Und zum Abschluss zeige ich euch den Josefsplatz vor der Nationalbibliothek mit dem Denkmal vom Kaiser Joseph II. Die orange Beleuchtung (Handyfoto) ist eine Lichtinstallation im Rahmen der internationale Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“, und findet jedes Jahr von 25. November bis 10. Dezember statt. Österreich liegt mit 41 Frauenmorden im Jahr 2018 an der traurigen Spitze Europas. Auch heuer sind bereits sehr viele Frauen von ihren Ex- oder Noch-Partnern getötet worden. Und nach wie vor wird diese extremste Form der Gewalt von Männern an Frauen verharmlost, als „Beziehungstat“ oder „Verzweiflungstat“ bezeichnet. Und ja, 2 Doppelbelichtungen sind wieder dabei!

Lange Nacht der Kirchen 2017

Obwohl ich mich nicht als religiös bezeichnen würde, mag ich Kirchen sehr, und ganz besonders, wenn in ihnen musiziert wird. Und genau das passiert alljährlich in Wien in der „Langen Nacht der Kirchen“. Von 18:00 bis 24:00 gibt es in vielen Kirchen spezielle Programme, oft Musik. Ihr könnt mich nun durch diese Nacht begleiten, aber leider ohne Ton. Wir beginnen in der Griechisch Orthodoxen Kirche (Byzantinische Gesänge); besuchen dann die Minoritenkirche (Chor Antonio Salieri – Spirito Nostro); gehen anschließend über den Michaeler Platz (spektakuläre Pferdeskulptur) zur Reformierten Stadtkirche (zählt zu schönsten klassizistischen Bauten Mitteleuropas!), wo die Evangelisch Koreanische Gemeinde Wien auftritt. Und zum Abschluss sind wir im Stephansdom und lauschen der Messe in d-moll von Anton Bruckner mit dem Wiener Domchor und Wiener Domorchester. Es war wunderbar…