Meine Wiese Ende Mai

Ende Mai blüht meine Wiese normalerweise bereits in allen Farben. Heuer ist, durch den ewigen kalten April und seine Verlängerung im Mai, alles anders. Die Wiesenmargeriten fangen erst zaghaft an, ihre Blüten zu öffnen. Mohn ist kein einziger in Sicht. Die Glockenblumen lassen noch immer auf sich warten. Nur die Akelei ist voll erblüht!

Wer sitzt denn da im Vogelfutterhaus?

Nicht immer sind es Vögel, die im Vogelfutterhaus sitzen – ziemlich oft ist es ein Eichhörnchen. Ich füttere auch die Eichkatzerln ganzjährig, mit speziellen, gekauften Erdnüssen im Sommer, und mit geschenkten Walnüssen im Winter (die reichen nicht für das ganze Jahr). Aber die halten sich nicht an meine Fütterungsvorgaben und sind immer wieder im Vogelfutterhaus anzutreffen, wo sie die kleinen Samen fressen. Ich gönne es ihnen und erfreue mich an ihrem Anblick! Was ihr noch seht, ist ein Buchfink und eine kleine Libelle in meiner Wiese.

Farbenpracht in meinem Garten

Derzeit blühen in meinem Garten – unter anderem –  die wilden Glockenblumen und der Frauenmantel, und beide sind bei den Insekten sehr beliebt. Und auf der Kornblume vergnügen sich 2 Rüsselkäfer …