Unterwegs am Fluß Debed – die Sanahin Brücke

Einen vorbereiteten Beitrag habe ich übersehen – den hole ich jetzt nach. Da waren wir noch im Norden Armeniens, am Fluß Debed. In der Nähe vom Kloster Sanahin befindet sich eine historische Steinbrücke, 1192 erbaut, ein architektonisches Meisterwerk mit nur einem Bogen von 18 m Spannweite. Und was ihr noch sehen könnt, sind Industrie-Ruinen aus der Sowjetzeit, eine längst geschlossene Kupfermine. Die Fabrik hat die Lebensbedingungen unten am Fluß Debed dermaßen zerstört (Luftvermutzung, vergiftetes Wasser,usw.), dass eine Ortschaft aufgegeben und oben am Berg neu gebaut werden mußte. Heute sind nur noch Ruinen übrig.

Fluß Debed im Norden Armeniens

Unser zweites Hotel war im Norden Armeniens, direkt am Fluß Debed gelegen. Es war das schönste Hotel dieser Reise! Am späten Nachmittag, beim letzten Sonnenschein, sind wir den Fluß entlang gegangen, soweit das möglich war. Die Cosmeen schimmerten im Gegenlicht, und dieses Licht hat mich bezaubert!