Kathedrale von Etschmiadsin

Die Kathedrale von Etschmiadsin soll über den Fundamenten eines heidnischen Tempels errichtet und im August 303 eingeweiht worden sein. Somit gilt sie als erste von einem Staat erbaute christliche Kirche der Welt. Die im 17. Jahrhundert restaurierte Kathedrale gehört seit 2000 dem UNESCO-Weltkulturerbe an. Leider ist die Kathedrale derzeit vollständig eingerüstet und wegen Restaurierungsarbeiten nicht zu besichtigen. Aber auch das Wenige, das wir sehen konnten, war sehr beeindruckend. Und der Schwalbenschwanz auf der Rose war für mich die Krönung dieser Besichtigung!

Sankt-Hripsime-Kirche in Etschmiadsin

Die Sankt-Hripsime-Kirche in Etschmiadsin wurde im Jahre 618 vollendet und ist eine der ältesten erhaltenen Kirchen von Armenien. Zusammen mit der ebenfalls in Etschmiadsin stehenden Kathedrale gehört sie seit 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Überlieferung nach wurde die Heilige Hripsime um 300 n.Ch. vom Trdat III. zusammen mit 35 Jungfrauen enthauptet, weil sie sich ihm verweigerte und Nonne bleiben wollte. Über dem Mausoleum für Hripsime vom Ende des 4. Jahrhunderts wurde die Sankt-Hripsime-Kirche im 7. Jahrhundert erbaut, und hier befindet sich ihr Grab. Das Gefühl, das sich beim Betreten dieser geschichtsreichen und wunderschönen Kirche einstellt, ist Ehrfurcht und Staunen zugleich!