FROHE WEIHNACHT!

Liebe Besucherinnen und Besucher meiner Webseite, liebe Freundinnen und Freunde! Morgen ist Heilige Nacht, und ich wünsche euch allen von Herzen FROHE WEIHNACHTEN. Froh zu sein ist seit einiger Zeit nicht immer leicht, und gerade zu den Festtagen wird es sehnlichst erwartet. Ja, die Erwartungen, die sind groß. An uns selbst, an unsere Liebsten, an das Christkind. Alles soll perfekt sein, das Festessen, die Stimmung, die Geschenke … Die Weihnachtsbeleuchtung muss jedes Jahr schöner werden – was haben die Nachbarn Neues angeschafft? Natürlich muss es nicht perfekt sein, kann es gar nicht. Die Pandemie hat uns doch gelehrt, wie verletzlich wir sind, wie sehr wir einander brauchen. Ist es da nicht das Wichtigste, einfach zusammen zu sein, Zeit miteinander zu haben? Auch bei einfachem Essen, kleinen Aufmerksamkeiten? In diesem Sinne: Viel Freude mit dem, was ihr habt!

Vorweihnachtlicher Besuch …

Gestern, nach einem fulminanten Sonnenaufgang, bekam ich im Garten lieben Besuch – 2 Eichhörnchen waren da. Das eine saß gemütlich im Vogelfutterhaus und frass, das andere turnte herum und war kaum zu erwischen!

Auch der schönste Herbst geht mal zu Ende.

Das sind definitiv die letzten Schönheiten des Oktobers in meinem Garten – allerletzte Blüten und sonstige Naturwunder. Herrlich war der Herbst 2021, aber auch dieser mußte mal enden.

Macros im Herbst

Ende September gab es in meinem Garten noch allerlei Blüten zum fotografieren. Am schönsten waren, wie jedes Jahr, die Herbstanemonen. Ihr seidiger Glanz bereitet mir jährlich die größte Freude!

Sonnenuntergang in Podersdorf

Ende Oktober waren wir in Podersdorf, um dort den Sonnenuntergang zu fotografieren. Das machen wir öfters, zu verschiedenen Jahreszeiten. Aber noch NIE haben wir den Neusiedlersee so spiegelglatt erlebt!

Wintereinbruch am Heuberg

Eigentlich wollte ich mit den Oktober-Fotos weitermachen, ABER, der gestrige Wintereinbruch hat mich zu einer Änderung meiner Pläne bewogen. Dieses wahrscheinlich recht kurze Wintermärchen muss ich euch gleich zeigen! Spechte, Blaumeisen, Amseln, Kohlmeisen und meine Lieblinge – die Schwanzmeisen – sind jetzt ständig da und am Futter suchen. Morgen kommt hoffentlich der Nachschub, die Fettblöcke sind nämlich alle schon aufgefressen. Jetzt werden auch die Meisenknödel, die Erdnüsse und die Samenmischungen verschlungen.

Dürnstein am 25.10.21

Am 25.10., nach dem herrlichen Sonnenaufgang, sind wir nach Dürnstein in die Wachau gefahren. Hinauf zur Ruine Dürnstein haben wir den steilsten Weg genommen, was durchaus anstrengend war. Aber der Blick von oben auf die Donau und die Wachau lohnt diese Mühe allemal! Hinunter ging es auf einem gemütlicheren, weniger steilem Wanderweg. Nach einem feinen Mittagessen haben wir noch oberhalb von Krems einen wunderschönen Spaziergang durch die Weingärten unternommen, mit gelegentlichem Blick auf das Benediktinerstift Göttweig.

25. Oktober 2021

Der 25. Oktober dieses Jahres war ein wunderschöner Herbsttag. Noch vor Sonnenaufgang war ich auf dem Flachdach unseres Hauses und habe auf die Sonne gewartet. Wien lag noch im Dunst des Morgengrauens, aber die Krähen waren schon aktiv. Und dann kam die Sonne …