Wanderung vom Heuberg über den Schafberg

Vor ein paar Tagen sind wir vom Heuberg über den bekannteren Schafberg nach Pötzleinsdorf gewandert. Das Wetter war eine Pracht, und ich war zum 1. mal mit meiner neuen Kamera – der Nikon z6 – unterwegs. Diese spiegellose Vollformat-Kamera ist viel kleiner und leichter als meine geliebte Nikon D500, und darüberhinaus macht sie noch bessere Fotos. Ich bin noch in der Experimentierphase, welche Objektive ich an der Neuen mit einem Adapter verwenden kann und welche nicht. Mein erster Eindruck bestätigt mich voll in der Entscheidung, sie gekauft zu haben. Die Stadtsilhouetten und den Turmfalken habe ich mit 200mm Tele fotografiert und ausgeschnitten, und es sind echt gute und scharfe Fotos entstanden!

Und nochmals Herbst am Heuberg …

An den eher wenigen sonnigen Tagen ist der Herbst am Heuberg einfach nur wunderschön! Dann schnappe ich mir meine Kamera und ziehe los …

Wanderung auf den Höllenstein

Herbst ist die Zeit der Wanderungen, und der Höllenstein ist ein ganz besonders lohnendes Wanderziel. Der Wald leuchtete in den schönsten Herbstfarben, und bei der hohen Luftfeuchtigkeit gab es sogar einen Regenbogen!

Gumpoldskirchen im goldenen Herbstlicht

Gumpoldskirchen liegt südwestlich von Wien, inmitten von Weingärten und am Fuße des Anningers. Im Herbst, wenn die Sonne scheint, sind der Ort und die Weinhügel in goldenes Licht getaucht!

Herbst am Leopoldsberg

Vom Kahlenbergerdorf geht es steil über die „Nase“ auf den Leopoldsberg. Immer wieder geben die Bäume den Blick auf Wien an der Donau frei – von hier aus gesehen liegt Wien tatsächlich an der Donau. Obwohl es eher diesig war, viele Wolken und kaum Sonne, haben wir diese Wanderung über den Lopoldsberg nach Klosterneuburg hinunter sehr genossen.

Abschied von der Südsteiermark

Will man/frau jedes Jahr einen Ort aufsuchen, muss dieser auch jedes Jahr verlassen werden. Das umschlagende Wetter – es hatte zu regnen begonnen – machte uns den Abschied etwas leichter. Südsteiermark, wir kommen wieder!

Südsteirische Impressionen …

Was gehört unbedingt zur Südsteiermark? Der Klapotetz! Diese charakteristische Vogelabwehr ist hier immer noch in den Weingärten häufig anzutreffen. Und was gehört noch zur Steiermark? Äpfel … süße, saftige Äpfel. Und da sie auch am Wegesrand wachsen, haben wir auf unseren Wanderungen so manche Frucht direkt vom Baum genossen. Die Weintrauben haben wir selbstverständlich nicht angerührt. 2 Stunden Weinlese auf den steilen Weinhängen unserer Quartiergeber haben uns Ehrfurcht vor dieser schweren Arbeit gelehrt!

Kitzeck im Sausal

Kitzeck im Sausal ist eine der schönsten Gegenden der Südsteiermark und der höchstgelegene Ort mit Weinanbau in Österreich. Dort haben wir eine große Rund-Wanderung unternommen, die uns weit hinunter und hoch hinauf geführt hat. Anstrengend, aber wunderschön!

Abendspaziergang

Ankunft in der Südsteiermark und erste Wanderung

Obwohl wir schon seit ca. 30 Jahren immer zur selben Biobauern-Familie auf Urlaub fahren, war diesmal die Ankunft spannender als sonst: „unser“ kleines Winzerhäuschen wurde komplett umgebaut und erweitert. Der Blick vom Schlafzimmer und aus der darunter gelegenen Wohnküche geht nun direkt in den Wald! Diese herrliche Aussicht hat mich ausrufen lassen „Ich bleibe die ganze Zeit hier, gehe heuer gar nicht wandern!“ Natürlich bin ich dann sehr wohl wandern gewesen, gleich am nächsten Tag am Grenzweg zu Slowenien.