Heuberg-Macros Teil 2

Meine Begeisterung für die kleinen Frühlingsblüher kennt keine Grenzen! Ihr seht eine Traubenhiazynthe, ein Gänseblümchen, ein Veilchen, gelbes Scharbockskraut, Leberblümchen und Blüten der Felsenbirne.

Endlich wieder am Heuberg!

Seit Weihnachten waren wir nicht mehr länger als ein paar Stunden am Heuberg, und endlich wohnen wir wieder hier. Der Garten – seine tierischen Gäste und all die Pflanzen – sind mir schon sehr abgegangen. Mit den Pflanzen fange ich an – was schon alles im Garten blüht!

Schmetterlingshaus

Das Schmetterlingshaus im Wiener Burggarten hat mich vor ein paar Tagen sehr enttäuscht – es waren insgesamt nur sehr wenige Schmetterlinge dort, und nur 2 Arten. Um nicht ganz frustriert wieder heimzugehen, habe ich auch die Pflanzen fotografiert.

Marillenblüte in der Wachau

Noch vor dem kurzen Wintereinbruch waren wir bei der Marillenblüte in der Wachau. Mit der Bahn ging es nach Krems, und von dort mit dem Bus nach Schwallenbach. Und da begann unsere Wanderung durch die blühenden Marillengärten. Zuerst nach Willendorf zur Venuns von Willendorf; von dort hinauf nach Köfering; und – am schönsten Abschnitt – wieder hinunter zur Donau. Der Sahara-Sand hat die Sicht etwas getrübt, dennoch war es eine sehr feine Runde!

Erste Blüten im Botanischen Garten

Wegen der Trockenheit ist die Natur – trotz dem warmen März – noch ziemlich weit hinten. Aber erste Blüten gibt es im Botanischen Garten schon zu bewundern!

Frühling im Stadtpark

Vor dem kurzen Wintereinbruch, also vor ca. 5 Tagen, war ich im Stadtpark – da blühten bereits die ersten Zierkirschen, welch ein wunderbarer Anblick! Dementsprechend viele Menschen flanierten hier und genoßen diese warmen Frühlingstage.

Mühlviertel im März

Dank dem Klimaticket und der Gastfreundschaft unseren lieben Freunde können wir das schöne Mühlviertel heuer zu jeder Jahreszeit erleben. Auch im März gibt es hier sehr viel zu bewundern!

Wolfsthal

Wolfsthal ist die Endstation einer Bahnlinie entlang der Donau. Man fährt beim Heidentor (einem Siegesdenkmal aus dem 4. Jahrhundert nach Christus in Petronell-Carnuntum) und Hainburg vorbei. Unsere Rundwanderung führte uns vom Bahnhof aus zur Donau, in die Donauauen. Durch das Augebiet und auf dem Treppelweg marschierten wir ca. 2 Stunden lang. Zu meiner besonderen Freude haben schon viele Frühlingsblumen geblüht – die Schneeglöckchen und die Winterlinge!

Auch der schönste Herbst geht mal zu Ende.

Das sind definitiv die letzten Schönheiten des Oktobers in meinem Garten – allerletzte Blüten und sonstige Naturwunder. Herrlich war der Herbst 2021, aber auch dieser mußte mal enden.

Macros im Herbst

Ende September gab es in meinem Garten noch allerlei Blüten zum fotografieren. Am schönsten waren, wie jedes Jahr, die Herbstanemonen. Ihr seidiger Glanz bereitet mir jährlich die größte Freude!