Macros im Herbst

Ende September gab es in meinem Garten noch allerlei Blüten zum fotografieren. Am schönsten waren, wie jedes Jahr, die Herbstanemonen. Ihr seidiger Glanz bereitet mir jährlich die größte Freude!

Sonnenuntergang in Podersdorf

Ende Oktober waren wir in Podersdorf, um dort den Sonnenuntergang zu fotografieren. Das machen wir öfters, zu verschiedenen Jahreszeiten. Aber noch NIE haben wir den Neusiedlersee so spiegelglatt erlebt!

Wintereinbruch am Heuberg

Eigentlich wollte ich mit den Oktober-Fotos weitermachen, ABER, der gestrige Wintereinbruch hat mich zu einer Änderung meiner Pläne bewogen. Dieses wahrscheinlich recht kurze Wintermärchen muss ich euch gleich zeigen! Spechte, Blaumeisen, Amseln, Kohlmeisen und meine Lieblinge – die Schwanzmeisen – sind jetzt ständig da und am Futter suchen. Morgen kommt hoffentlich der Nachschub, die Fettblöcke sind nämlich alle schon aufgefressen. Jetzt werden auch die Meisenknödel, die Erdnüsse und die Samenmischungen verschlungen.

Dürnstein am 25.10.21

Am 25.10., nach dem herrlichen Sonnenaufgang, sind wir nach Dürnstein in die Wachau gefahren. Hinauf zur Ruine Dürnstein haben wir den steilsten Weg genommen, was durchaus anstrengend war. Aber der Blick von oben auf die Donau und die Wachau lohnt diese Mühe allemal! Hinunter ging es auf einem gemütlicheren, weniger steilem Wanderweg. Nach einem feinen Mittagessen haben wir noch oberhalb von Krems einen wunderschönen Spaziergang durch die Weingärten unternommen, mit gelegentlichem Blick auf das Benediktinerstift Göttweig.

25. Oktober 2021

Der 25. Oktober dieses Jahres war ein wunderschöner Herbsttag. Noch vor Sonnenaufgang war ich auf dem Flachdach unseres Hauses und habe auf die Sonne gewartet. Wien lag noch im Dunst des Morgengrauens, aber die Krähen waren schon aktiv. Und dann kam die Sonne …

Herbstlicher Wald mit ICM-Technik

Der Herbst war heuer am Heuberg extrem schön, warm und sonnig. Der Wald erstrahlte Ende Oktober in herrlichsten Farben. Ich habe mich, wieder mal, in der ICM-Technik geübt, also die Kamera während des Belichtens gezielt geschwenkt. Mit den Ergebnissen bin ich recht zufrieden!

Von Gumpoldskirchen nach Pfaffstätten

Wir sind stolze Besitzer des ganz neuen Klima-Tickets und können nun 1 Jahr ALLE öffentlichen Verkehrsmittel Österreichs benutzen. Die erste Fahrt ging nach Gumpoldskirchen. Von dort wanderten wir bei einem Traumwetter nach Pfaffstätten (ca. 2,5 Stunden mit Picknickpause), und fuhren anschließend mit der Bahn wieder heim nach Wien. Wir haben diese spätherbstliche Stimmung mit all der Farbenpracht sehr genossen!

Lido di Venezia

Der Lido di Venezia ist eine schmale, 11km lange Insel. Sie ist der mittlere, Venedig vorgelagerte Teil einer Nehrung, welche die Lagune von der offenen Adria trennt. Im 19. Jahrhundert wurde der Lido ein mondänes Seebad mit luxuriösen Villen und Hotels. Die langen Sandstrände sind bis heute die wichtigsten Badeplätze für Venezianer und Touristen. Wir haben unsere Tour in Alberoni im Süden gestartet, wo sich ein Naturschutzgebiet befindet, und sind an der Adriaküste entlang spaziert. Besonders schön sind die Sandstrände bei der Bluemoon Bar und beim Grand Hotel Excelsior. Im Hauptort Lido steht der Filmpalast der Filmfestspiele von Venedig.

Zicksee Ende September

Der Zicksee in St. Andrä im Seewinkel ist zu jeder Jahreszeit sehenswert. Wenn wir liebe Freunde im Burgenland besuchen, schauen wir immer auch zum See. Seit ich den Zicksee kenne, also seit etwa 40 Jahren, hatte er noch nie so wenig Wasser! Ich war dort mal schwimmen – heute völlig unvorstellbar. Ein riesiger Campingplatz erinnert noch an die längst vergangenen Badezeiten. Und dennoch, ich mag diese Lacke mit all ihren Vögeln sehr!