Kinder, wie die Zeit vergeht …

Manche von euch sind vielleicht noch voll berufstätig und denken noch gar nicht an die Pension. Andere warten vielleicht schon darauf, und wieder andere genießen sie bereits – die Pension. Elfriede Gerstl hat ein kleines, bösartiges Gedicht zu diesem Thema verfasst, und ich habe heute ein Foto dazu gemacht.

Gebrochen durch Statistiken

und in Fragebogen erfasst

ruhst du sanft

im Fernsehwinkel

bis dir die Rente winkt

Elfriede Gerstl, Mittellange Minis, Literaturverlag Droschl

Vorsatz für 2021

Für die Zeit nach dem jetzigen Lockdown, nach dem social distancing, nach der Pandemie (hoffentlich bald im Jahre 2021) präsentiere ich euch einen Vorsatz von Erich Fried:

FESTER VORSATZ

Denn wir wollen uns

nicht nur herzen

sondern auch munden

und hauten und haaren

und armen und brüsten und bauchen

und geschlechten

und wieder handen und fußen

(aus Erich Fried: Es ist was es ist, Verlag Klaus Wagenbach 1989, S. 30)