Die Plattbauchlibelle

Vor ein paar Tagen hatte ich 3 Plattbauchlibellen zu Besuch im Garten. Es waren weibliche Individuen, mit gelbem Bauch. Die Männchen haben blaue Körper. Sie haben sogar 2 Nächte bei uns geschlafen (da konnte ich sie gut fotografieren!), aber seither sind sie weitergezogen. Ob es an den wenigen Insekten in meinem Garten liegt? Obwohl ich wirklich alles für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und andere Nützlinge tue, sind heuer nur sehr wenige vorhanden. Auch für die Vögel ist das ein großes Problem, daher füttere ich ganzjährig.

Insekten im Mai

Da dieses Jahr alles in der Natur verspätet kommt, sind auch die Insekten im Mai noch ziemlich rar. Ihr seht einen asiatischen Marienkäfer, eine Schwebfliege, ein Insekt mit langer Schnauze, dessen Namen ich nicht eruieren konnte, eine kleine Blaue Federlibelle, eine Biene und einen Segelfalter.

Maikäfer flieg …

Die ersten Insekten sind schon da, und nach gefühlten 50 Jahren sogar auch wieder der Maikäfer! Ihr seht den Maikäfer, den Aurorafalter, den Wollschweber, Bienen, die Südliche Glanz-Krabbenspinne und eine Libelle.

Und nochmals Herbst am Heuberg …

An den eher wenigen sonnigen Tagen ist der Herbst am Heuberg einfach nur wunderschön! Dann schnappe ich mir meine Kamera und ziehe los …

Steiermark-Macros

Auch in der Südsteiermark war mein Macro-Objektiv dabei (das kleine Nikon 55mm/2,8), und somit kann ich euch eine kleine Auswahl aus dem Makro-Kosmos zeigen … Übrigens, die letzten Fotos zeigen eine schlafende Biene – diese Blüte war ihr Schlafplatz!

Was vom Sommer übrig blieb …

Die Tage werden kürzer, die Nächte richtig kalt, aber noch ist der Sommer nicht ganz weg. Noch gibt es Blüten und Insekten, noch gibt es Farben in Hülle und Fülle. Und doch, der Herbst nähert sich mit leisen Schritten, Gelb und Rot werden mehr. Und alle meine Sinne erfreuen sich daran. Mit diesen Fotos verabschiede ich mich für ein paar Tage – es geht in die Südsteiermark!

Schmetterlinge

Schmetterlinge gehören zu meinen absoluten Lieblingen. Heuer gab es tatsächlich deutlich weniger von diesen zauberhaften Wesen in meinem Garten und auch sonst am Heuberg. Ihr seht einen Schachbrettfalter, das kleine Wiesenvögelchen, das große Ochsenauge, den Kaisermantel, den Segelfalter, den Hauhechel-Bläuling und den braunkolbigen Braun-Dickkopffalter. Ich bin auf meine Wildblumenwiese richtig stolz, dass sie – trotz relativer Kleinheit – solche Schönheiten beherbergt!

Neues aus dem Garten

Lange kam jetzt nichts aus meinem Garten – höchste Zeit für neue Makros! Zuerst seht ihr einen Gewöhnlichen Bienenkäfer und eine Wespe auf Wilder Karotte. Dann kommt eine Fliege dazu. Auf der Herbstanemone sitzt eine Spinne aus der Familie der Haubennetz- oder Kugelspinnen – die Enoplognatha ovata, eine häufige Spinnen-Art. Hummeln auf Echinacea sind leicht zu erkennen, und zum Größenvergleich gibt es Wildbienen und eine Hummel auf Flockenblume. Auf dem Schmetterlingsstrauch sind eine Hummel und eine Holzwespe, und in die Gelenkblume fliegen Bienen rein. Weitere Bienen tummeln sich auf der Schmucklilie; eine Schwebfliege auf der Schafgarbe, und Wildbienen auf gelber Schafgarbe. Ihr seht, es ist was los in meinem Garten!

Was ich euch auch noch sagen möchte: heute ist mein 5. Jahrestag auf WordPress. Ich danke euch für die Treue 🙏!