In meinem Garten, in meinem Garten…

In meinem Garten, in meinem Garten, da gibt es viel zu sehen – Haubenmeise, Spatzen, Kaisermantel und andere Schmetterlinge, Kohlmeise, Libelle, Wildbienen, Eichhörnchen, Kleiber und Buntspecht!

Sonnenblumen im Abendlicht

Sonnenblumen gehören – gleich nach dem wilden Mohn – zu meinen liebsten Blumen. Je mehr davon, desto besser. Dieses Sonnenblumenfeld im Abendlicht habe ich bei unserer Rückreise aus Podersdorf fotografiert. Der Schein der gelben Blütenblätter im Gegenlicht war einfach bezaubernd!

Unterwegs nach Podersdorf im Burgenland

Letzten Samstag haben wir mit und bei Freunden im Burgenland verbracht. Zunächst waren wir in Podersdorf am See und haben die Kitesurfer mit ihren waghalsigen Höhenflügen beobachtet. Danach fuhren wir an den Oberen Stinkersee und zur Langen Lacke  – alle Lacken waren total ausgetrocknet! Zum Schluss waren wir auf der Mole von Podersdorf und haben der untergehenden Sonne zugesehen. Fotos von all dem werdet ihr hier sehen, aber anfangen will ich mit der Anreise ins Burgenland, wo mich wunderschöne Sonnenblumenfelder zum Anhalten und Fotografieren zwangen…

Jahresprojekt 365 Fotos – Juni

Liebe Besucherinnen und Besucher – schon wieder ist ein Monat um, und mehr noch, das halbe Jahr ist bereits vergangen! Ich habe in der ersten Hälfte von 2017 tatsächlich JEDEN Tag ein Foto gemacht und veröffentlicht. Im Juni war mein Motto der dritten Woche „Schwarz/Weiß“, und alle Juni-Fotos könnt ihr hier sehen:

Mein kleines Paradies…

Ihr Lieben, mein kleines Paradies, das ist mein Garten. Nicht nur die Vögel erfreuen meine Sinne und meine Seele, auch die Pflanzen tun das. Egal ob blühende oder nicht – in den Details steckt so viel Schönheit! Aber schaut selbst…

Gestern in der Lobau…

Gestern war ich mit einem Foto-Freund in der Lobau. Wir wollten Libellen im Flug fotografieren – daraus ist leider nichts geworden. Sie waren so schnell, so zackig unterwegs, unmöglich festzuhalten. Aber sitzend ging es dann doch… Die Wiesen und Tümpel in der Lobau sind wunderschön!

Eine Wanderung im Inneren Kretas

Am 5 Tag wollten wir eine Wanderung machen, und laut Karte gab es tatsächlich im Hinterland von Kalives einen markierten Wanderweg. Den zu finden war schon eine Kunst, einzig ein mit einem gelben Punkt versehener Baum wies in die richtige Richtung. Und dann der Weg selber, mitten durch Schafweiden, eigentlich nur ein schmaler Trampelpfad, wo das Suchen der seltenen Markierungen mehr Zeit gekostet hat als das Gehen selbst. Die Hütte am Ende des Weges haben wir nicht erreicht – aber die herrliche Landschaft entschädigte uns für alle Mühen!