Kleine Wanderung zum Alpengasthof Bad Rothenbrunnen

Am letzten Tag unseres Vorarlbergurlaubes haben wir eine kleine Wanderung zum Alpengasthof Rothenbrunnen gemacht. Dieser liegt unglaublich idyllisch an einem Bach. Flußaufwärts hinter dem Gebäude ist die Quelle, auf die der Name „Bad Rothenbrunnen“ zurückgeht, und eine zauberhafte Steinmännchen-Landschaft!

Marul – von der Laguz Alm zum Formarinsee

Am 5. Tag, dem vorletzten, wanderten wir von der Laguz Alm zum Formarinsee. Zur Laguz Alm gelangt man nur mit einem öffentlichen Bus – das Tal vom Ort Marul zur Alm hinauf ist für privaten Verkehr gesperrt. Und von der Alm aus gehen die Wanderwege und Bergsteige in alle Richtungen. Wir stiegen in Richtung Formarinsee auf ein herrliches, wild-karges Plateau hinauf, und durchquerten dieses bis zum See. Dort gingen manche sogar baden, obwohl das Wasser recht kalt war.

Von Buchboden über die Ischkarnei-Alm zur Metzger-Tobel-Alm

Am dritten Tag stiegen wir zur Ischkarnei-Alm hinauf und anschließend zur Metzger-Tobel-Alm hinunter. Es war ein recht anstrengender, steiler Anstieg, aber mit dem wunderbaren Käse aus der Almkäserei gestärkt verlief die weitere Wanderung sehr angenehm!

Zur Türtsch-Alm hinauf und nach Fontanella hinunter

Unsere 2 Wanderung führte uns zur Türtsch-Alm hinauf und auf einem anderen Weg nach Fontanella hinunter. Teilweise war der Steig recht ausgesetzt, und wir mußten uns sehr konzentrieren. Der Abstieg dagegen war nur wunderschön!

Wandern und Bergsteigen im Großen Walsertal

Meine Lieben, nun ist es soweit – mein Bericht über unseren Bergurlaub im Großen Walsertal in Vorarlberg kann beginnen. Unser Wohnort war Sonntag, und von dort aus ging es in alle Richtungen in die Berge. Auf der Karte könnt ihr unseren Standort und die ersten Wanderziele erkennen – die Steris-Alm und die Türtsch-Alm. Beides wunderschöne Wanderungen! Übrigens sind diesmal alle Fotos mit der Sony RX 100/III entstanden.

 

Der Berg ruft!

Liebe Besucherinnen und liebe Besucher – es ist Zeit für mich, in die Berge zu fahren. Die nächsten 10 Tage wird es hier still sein, aber danach zeige ich euch, was ich in Vorarlberg so alles erklommen habe…Ich wünsche auch euch eine gute Zeit und freue mich, wenn ihr hier wieder vorbeischaut!

Ein Sonntag auf dem Lande

Letzten Sonntag haben wir mit lieben Freunden eine entzückende Wanderung von der Mamauwiese zum Öhlerschutzhaus gemacht. Man kommt mit dem Auto von Gutenstein durch das Klostertal auf die Mamauwiese, und von dort geht man ca. 1,5 Stunden zum Schutzhaus. Das Wetter hätte nicht schöner sein können, und das kulinarische Angebot auf der Hütte nicht besser. Auf dem Rückweg sind die meisten Fotos entstanden, das wunderbar sanfte Licht des Spätsommer-Nachmittags hat die Landschaft verzaubert!