Wanderung vom Gießhübl auf den Höllenstein

Der Spätsommer ist für mich die allerschönste Zeit fürs Wandern! Wenn die Sonne den Tag vergoldet, aber die Lufttemperatur bei angenehmen 25° bleibt, dann zieht es mich hinaus aus der Stadt, in die umliegenden Berge. Gestern war so ein Tag, und wir sind vom Gießhübl auf den Höllenstein gewandert. Noch ist eindeutig Sommer, aber die Wiesen sind schon mit Herbstzeitlosen übersät…

Weißensee in Kärnten

Liebe Besucherinnen und Besucher, ich bin von unserem Urlaub am Weißensee zurück. Der höchst gelegene Badesse Europas (auf 930 m Seehöhe) hat sich uns von seinen schönsten Seiten gezeigt! Nach jeder Wanderung – und alle waren sehr anstrengend und schön – haben wir uns im See abgekühlt und vergnügt. Nachts sank die Lufttemperatur auf ca. 15°, was das Schlafen enorm verbessert hat. Nach der Gluthitze in Wien haben wir uns hier echt erholt!

Ein bisschen Winter…

Gestern haben wir, bei winterlichen Verhältnissen, den Gipfel des Heuberges „erklommen“. Da ich nur mein Handy dabei hatte, wurde natürlich mit diesem fotografiert…

Durch den Großen Klausgraben auf die Hohe Wand

Letzten Samstag sind wir mit unserer Freundesgruppe durch den Großen Klausgraben auf die Hohe Wand gestiegen. Der Weg war echt steil, teils nur über hohe Leitern zu begehen, aber der Ausblick oben entschädigte uns für alle Mühen! Und natürlich haben wir auch den Skywalk genossen…

Kleine Wanderung zum Alpengasthof Bad Rothenbrunnen

Am letzten Tag unseres Vorarlbergurlaubes haben wir eine kleine Wanderung zum Alpengasthof Rothenbrunnen gemacht. Dieser liegt unglaublich idyllisch an einem Bach. Flußaufwärts hinter dem Gebäude ist die Quelle, auf die der Name „Bad Rothenbrunnen“ zurückgeht, und eine zauberhafte Steinmännchen-Landschaft!

Marul – von der Laguz Alm zum Formarinsee

Am 5. Tag, dem vorletzten, wanderten wir von der Laguz Alm zum Formarinsee. Zur Laguz Alm gelangt man nur mit einem öffentlichen Bus – das Tal vom Ort Marul zur Alm hinauf ist für privaten Verkehr gesperrt. Und von der Alm aus gehen die Wanderwege und Bergsteige in alle Richtungen. Wir stiegen in Richtung Formarinsee auf ein herrliches, wild-karges Plateau hinauf, und durchquerten dieses bis zum See. Dort gingen manche sogar baden, obwohl das Wasser recht kalt war.

Von Buchboden über die Ischkarnei-Alm zur Metzger-Tobel-Alm

Am dritten Tag stiegen wir zur Ischkarnei-Alm hinauf und anschließend zur Metzger-Tobel-Alm hinunter. Es war ein recht anstrengender, steiler Anstieg, aber mit dem wunderbaren Käse aus der Almkäserei gestärkt verlief die weitere Wanderung sehr angenehm!