Monaco – Besuch bei den „Reichen und Schönen“

Ihr wißt es sicher schon alle, wir dürfen seit gestern, Montag, in Wien nur noch zu wichtigen Zwecken die Wohnung verlassen. Geschäfte (außer Lebensmittel, Apotheken), Lokale, Museen usw.  sind geschlossen. Da tut es gut, die vergangene Reise am PC nochmal zu genießen. Monaco, der zweitkleinste Staat der Erde und Domizil der „Reichen und Schönen“ war unser nächstes Ziel. Mit dem Zug von Nizza ist man gleich da, und staunt nicht wenig über diesen kleinen Staat mit seinen Wolkenkratzern und Luxusjachten!

13 Gedanken zu “Monaco – Besuch bei den „Reichen und Schönen“

  1. Schönen Gruß in den Osten. Ich bin zum Homeoffice verdonnert. Befinde mich dzt in freiwilliger Selbstisolation wie es so schön heisst … eine Arbeitskollegin war in St.Anton … da war es ganz nett über deine Bilder etwas Freiheit und Sonne zu tanken … 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Also als ich dort war ( ist schon eine längere Zeit her ) war ich auch völlig begeistert. Es ist eine andere Welt und unglaublich was man hier auf einer relativ kleinen Baufläche erschaffen hat. Mich hat das irgendwie fasziniert !
    Auch der Jachthafen ist sehr schön ! Wird wohl ein Traum bleiben hier ansässig zu werden. LG Manni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.