Die Straße der Kasbahs

Von Erfoud ging unsere Reise nach Westen – Quarzazate – weiter. Unterwegs sahen wir das älteste funktionierende Bewässerungssystem Marokkos. Seltsame kleine Hügeln mit tiefen Löchern speichern hier das Wasser. An einer lokalen Raststation schlief ein Mann seelenruhig, obwohl so ein voller Bus ganz schön viel Lärm macht. Weitere Oasenstädte mit den Lehmburgen (Kasbahs) folgten, und überall waren die Menschen mit ihren Tieren und mit ihren Waren zu sehen.

11 Gedanken zu “Die Straße der Kasbahs

  1. ich muss mich was die Fotos betrifft Jeannette anschließen !!! Super tolle Bilder und die Häuser passen absolut ins Landschaftsbild. Die haben die gleichen Farben wie die Hügel und sind nur unwesentlich zu unterscheiden.
    Dass der Mann auf der Strasse „pennt“ ist unglaublich ! Muss ich im Geschäft auch mal machen !!!!
    Der arme Esel auf Bild Nr. 1 aber das Thema hatten wir ja schon mal !!!! LG Manni

    Gefällt 1 Person

  2. oh mein Gott,was fuer Fotos,was fuer Farben,so intensiv.Fantastisch.Ich verliebt in diese Fotos.Liebe Hania,ist es nicht gefaehrlich fuer eine Frau aus Europa in Marokko ?Hattest Du keine negativen Erlebnisse ? Die liebsten Gruesse.Ich wuensche Dir einen wunderbaren Tag

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.