Pattaya

Nach der großen Tour in den Norden Thailands haben wir, zur Erholung, 4 Tage in Bangsaen verbracht. Von dort ist es nicht weit nach Pattaya, einem touristisch sehr gut besuchten Ort. Pattaya hat einen breiten und sauberen Strand, und einen in den 80-Jahren erbauten Tempel mit großartigen Holzschnitzereien!

4 Gedanken zu “Pattaya

  1. Liebe Hania, das Foto fand ich nicht banal, im Gegenteil. Und ich weiß auch, dass die Kombination von Traditon und Moderne sehr spannend sein kann. In diesem Fall ist das für mein ästetisches Empfinden aber nicht. Der Tempel wirkt für mich auch auf diesem engsten Raum irgendwie verloren und kann seine Schönheit nicht entfalten.
    Liebste Grüße, Eva

    Gefällt mir

  2. Liebe Hania, da sind faszinierende Bilder drunter, wie die mit den zarten Figuren an der Kippe (sieht aus wie von einem Schiff, ist aber Teil des Tempels). Besonders gut fällt mir die einzelne Figur die Richtung Meer schwebt und im Meer schwimmt ein kleines (Fischer?)boot. Großartig sind auch andere Details wie die Elefanten und die mutmaßlichen Buddha-Köpfe mit diesem Lächeln bei geschlossenen Lippen. Das ist das, was ich bei Pass-Fotos nie zustande bringe, bei geschlossenen Lippen halbwegs ansprechend dreinzuschauen. Ganz spannend find ich aber auch den Tempel aus verschiedenen Perspektiven. Der Tempel hat was von einem Schiff. Und das passt ja auch, weil er direkt am Meer steht. Du hast ihn einerseits unter Ausblendung der Umgebung fotografiert, da ist er unheimlich schön. Auch mit dem Grün herum ist er schön. Aber dann zeigst Du den Tempel auch mit Strand und den dahinter liegenden Hochhäusern. Da ist er gar nicht so imponierend, da wirkt er irgendwie deplaziert, weil rundherum alles so banal ist.
    Liebe Grüße,
    Eva

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Eva, wie schön, wieder deinem genauen Blick zu folgen! Ja, der Vergleich mit einem Schiff gefällt mir sehr, der Tempel ragt ja fast ins Meer. Und tatsächlich gibt es auch einen Zugang (versperrt) vom Wasser her, vielleicht wurde das Holz übers Meer geliefert… Aber die Gesamtansicht vom Tempel mit den Hochhäusern im Hintergrund fand ich nicht banal, im Gegenteil, sehr spannend, Tradition und Moderne auf engstem Raum. Und aus dieser Perspektive kann man auch die Größe des Tempels erst gut erkennen. Liebste Grüße, Hania

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.