Der DC Tower in der Donau City

Gestern, bei echt eisigen Temperaturen, war ich in der Donau City fotografieren – und auf diese kleine Erkundungstour nehme ich euch jetzt mit. Wir fahren mit der U1 zur UNO-City und schauen uns zuerst eine herrliche Skulptur von Bruno Gironcoli an. Diese organisch gewachsen anmutende Figur steht im krassen Gegensatz zur sie umgebenden Architektur. Danach umrunden wir den DC Tower, das höchste Gebäude Österreichs, und kehren zur U1 zurück.

7 Gedanken zu “Der DC Tower in der Donau City

  1. Liebe Hania, bin heute schon etwas hinüber, weil wir sehr lange Besuch hatten und ich dann noch was arbeiten musste. Aber mein letzer Blick vor dem Einschlafen gilt Deinen Fotos. Völlig irre wie Du den DC-Tower fotografiert hast. Ungeheuer imposant, keine Frage. Man kann sich gar nicht vorstellen, dass da Menschen drin rumwuseln. Dann gibst Du diesem Tower auf einem Foto im Vordergrund aber noch ein paar Äste mit. Da wird vielleicht demnächst was blühen. Da kündigt sich was Lebendiges an. Man kann vor sich hin assozieren bei Betrachtung der Fotos. Zuerst die Annährung an diese von außen sehr kalt wirkende Stadt. Dann die Skulptur, organisch gewachsen, dann diese Fundstücke auf dem Weg, zwei übrig gebliebene Schneestücke, ziemlich gefroren, und der verlorene Handschuh, der einladend daliegt und dann der tower himself, der gar nicht einladend ausschaut, aber immens eindrucksvoll.

    LIebe Grüße, Eva

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s