Ein wenig Schnee…

Weiße Weihnachten wird es leider wieder nicht geben, aber kleine Vorboten des Winters kann ich euch heute doch zeigen. Letzte Nacht fiel am Heuberg ein wenig Schnee!

10 Gedanken zu “Ein wenig Schnee…

    • Hallo Roberto, dankeschön für deine Kommentare. Argentnien ist aber wei, weit weg. Ich finde es toll, wie Blogger aus der ganzen Welt zusammenkommen! Habe mir auch deine Website angesehen, besonders Wien und Sevillia (da war ich auch vor kurzem!) haben mir sehr gut gefallen. LG aus Wien, Hania

      Gefällt 1 Person

  1. Liebe Hania, gestern wollte ich Dir gerade schreiben, dann ist die schreckliche Nachricht aus Berlin gekommen, man kann eh nichts dazu sagen. Außer dass es einem so nahe rückt, wenn es in Europa passiert und dass es einen weniger stark berührt, wenn Menschen sonstwo auf der Welt umkommen. Und sonstwo kommen noch viel mehr Menschen um. Schon eine komische Reaktion.
    Heute schreib ich Dir aber trotzdem was zu den Fotos. Sie gefallen mir wieder außerordentlich gut. Dieser weiße Zucker, der z.B. auf den Hagebutten und den verschiedenen Kugeln liegt. Einen richtigen Fotofang hast Du auch wieder gemacht. Die Meise auf dem Vogelfutterhaus ist das Pünktchen aufs i. Das Vogelfutterhäuschen ist schon an sich sehr nett, weil es auch zwei dekorative Vögel hat. Das Vogelfutter ist angeschneit. Aber in der Mitte ist der Schnee weg, da dürfte die Meise gepickt haben. Und wenn man sie genau anschaut, dann sieht man, dass sie ein Schneetüpfchen auf dem Schnabel hat. Besonders aufgefallen ist mir dann noch die Kugel mit der am Boden sitzenden Fotografin drin. Das muss doch eine Spiegelung sein. Anders kann ich mir das nicht erklären.
    Übrigens haben wir heute auch in der Stadt ein bisschen Schnee.
    Liebe Grüße,
    Eva

    Gefällt mir

    • Liebe Eva, der Terror so in der Nähe und in vertrauten Gebieten – wir waren in Berlin – macht einen sprachlos. Und bißl peinlich berührt auch, weil, wie du schreibst, nicht jede Terrormeldung gleiche Reaktionen auslöst, obwohl natürlich jedes Menschenleben gleich zählt. Aber wieder einmal sage ich mir, die Schönheit dieser Erde, des Augenblicks, der kleinen Details, der kleinen und großen Freuden (Deine Kommentare!) lasse ich mir nicht vom Terror nehmen. Dankeschön für deine Worte! Und ja, ich spiegele mich in einer Rosenkugel. Heute ist zusätzlich zu dem bißchen Schnee ganz viel Raureif dazugekommen, später werde ich versuchen, das fotografisch einzufangen. Herzliche Grüße, Hania

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s