Auf der Jagd nach Insekten

Heute habe ich mich wieder mal auf die Jagd nach kleinen Insekten in meinem Garten begeben. Eine Kreuzspinne, eine Wespe, eine Hummel, eine Biene und ein Grashüpfer sind mir vor die Linse gekommen. Die Wespe sitzt auf einem Seerosenblatt und trinkt, daneben treibt im Wasser diese seltsame Ansammlung von winzigen Posthornschnecken. Und die Herbstanemonen machen den Anfang…

2 Gedanken zu “Auf der Jagd nach Insekten

  1. Liebe Hania,
    es ist schon komisch, wenn man Deine Fotos entsprechend vergrößert anschaut, werden einem selbst eher unsympathische Tiere sympathisch. Grashüpfer sind ja nett, aber Spinnen und lästige Wespen gehören nicht gerade
    zu meinen Favoriten. Aber auf Deinen Fotos mag ich sie, weil man sie viel besser und ganz anders wahrnimmt, als mit freiem Auge. Also so eine Wespe hat Durst, hat unsereins ja auch manchmal. Außerdem ist es toll, wenn man die Augen der Tiere sieht, das bringt sie einem gleich viel näher.
    Hier auf unserer toskanischen Terasse kommen die Wespen angeflogen, wenn wir Prosciutto mit Melone essen. Sie haben es nicht auf die Frucht abgesehen, sondern auf den Schinken. Und dann setzen sie sich hin, säbeln sich ein Stückchen ab und bringen ihre Beute in Sicherheit. Wie schön könntest Du das mit Deinem Kameraauge fotografieren.

    Liebe Grüße,
    Eva

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s