Sizilien – Region Catania

Ich beginne meinen Foto-Reisebericht in der Region Catania, wo wir gelandet sind. Das erste Hotel befand sich in Naxos, einem kleinen Küstenort mit Blick auf Taormina (Nachtaufnahme). Ihr seht Details von Naxos und Catania – die barocke Altstadt mit der Universität, dem Duomo Sant´Agata (hier liegt Vincenzo Bellini begraben), dem Elefantenbrunnen, dem berühmten Fischmarkt, und natürlich auch die Menschen dieser Stadt.

 

Ich bin wieder da – mit einer kleinen Vorschau meiner Sizilien-Fotos!

Nach einigen Tagen urlaubsbedingter Abwesenheit – ihr werdet die Fotos von Sizilien natürlich zu sehen bekommen! – melde ich mich zurück in meinem Blog. Da das Auswählen und Bearbeiten der vielen Fotos noch etwas dauern wird, möchte ich euch heute eine ganz kleine Vorschau bieten:

Besuch beim Hanselteich in Wien 17

Das vergangene WE haben wir am Heuberg verbracht – meine Gartenbewohner sind fleißig am Werken, die Meisen beziehen ihr Haus, die Holzbiene erfrischt sich am Pfingstrosennektar. Und dem Hanselteich haben wir auch einen Besuch abgestattet. Das alles und VIELES mehr haben wir gesehen!

Berlinde de Bruyckere im Leopold Museum Wien

Genau vor einer Woche hat mir Daniel Spoerri in seinem Ausstellungshaus Berlinde de Bruyckere mit den Worten vorgestellt „Sie müssen Sie fotografieren, das ist eine der bedeutendsten gegenwärtigen Künstlerinnen!“. Dadurch habe ich tatsächlich ein Foto von ihr mit ihrer Familie, aufgenommen im Ausstellungshaus Spoerri in Hadersdorf. Ihre Werke werden derzeit im Leopold Museum in Wien gezeigt und sind unbedingt sehenswert!

Pinhole – Im Schanigarten

Das Pinhole-Fieber hat mich erfasst, hier noch eine kleine Serie aus einem Schanigarten in Wien, auf der Wieden.

Ausstellungshaus Spoerri in Hadersdorf

Gestern haben wir das Ausstellungshaus Spoerri in Hadersdorf zum wiederholten mal besucht, und ich hatte die große Ehre, Daniel Spoerri persönlich begrüßen und fotografieren zu dürfen. Ich bin eine wahre Verehrerin seiner Kunst, und ich kann allen nur wärmstens empfehlen, seine hoch poetischen Werke kennen zu lernen. Diese scheinbare Leichtigkeit und tatsächliche Hintergründigkeit in seinem Schaffen, sein Humor und seine Sammellust faszinieren mich immer auf´s Neue. Und nun schaut und genießt!

 

Schloss Schönbrunn und der Schlosspark

Das heutige Schloss Schönbrunn ist ein Neubau von Johann Bernhard Fischer von Erlach, entstanden 1696 – 1701. Ab 1743 wurde es unter Kaiserin Maria Theresia weiter umgestaltet und diente bis zum Ende des Ersten Weltkrieges als Sommerresidenz des österreichischen Kaiserhauses. Schönbrunn ist das größte Schloss und eines der bedeutendsten Kulturgüter Österreichs. Das Schloss und der etwa 160 ha große Park sind seit 1996 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Ihr könnt nun mit mir am Schloss vorbei durch den Park schlendern!