Lange Nacht der Museen in Wien

Letzten Samstag fand in Wien die alljährliche Lange Nacht der Museen statt, die ich sehr liebe. Neben der großen Museen, die ich in dieser Nacht eher meide, kann man auch kleinere Häuser besichtigen und solche, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind. Heuer waren wir im Kunsthaus Wien (Fotoausstellung, Joel Meyerowitz, fand ich sehr gut); im Palais Lichtenstein – absoluter Höhepunkt, barocke Musik vom Feinsten!; im tschechischen Kulturinstitut, wieder Fotoausstellung – so großartig, dass ich ein Buch vom Künstler Ivan Pinkava gekauft habe. Das Phantasten Museum im Palais Palffy hat mir nicht gefallen. Aber danach die Akademie der Bildenden Künste und ihre Gemäldegalerie – die war wieder ein Höhepunkt. Ich liebe die Lukas Cranach´s ganz besonders! Hundemüde ging es noch ins Obere Belvedere, wo ich aufgegeben habe.

Hier einige Bilder dieser langen Nacht:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s